Viel Glück in 2020! (Foto: Pixabay/emmagrau)

Die Jahreszahl 2020 immer ausschreiben

  07.01.2020 | 17:11 Uhr

Neues Jahr - neue Jahreszahl. Die sieht diesmal nicht nur schön aus; auch aus Sicherheitsgründen sollte man sie immer vollständig ausschreiben, damit Betrüger keine Chance haben.

Es wird sicher nicht lange dauern, bis wir uns umgewöhnt haben und beim Datum nicht mehr 2019, sondern 2020 schreiben. Die Umstellung fällt diesmal leicht.

Doch auch aus juristischen Gründen sollte man sich gleich angewöhnen, die Jahreszahl 2020 voll auszuschreiben. Denn dann kann das Datum nicht so leicht verfälscht werden, rät Hartmut Pfeifer von der saarländischen Notarkammer.

Die Jahreszahl 2020 immer ganz ausschreiben
Audio
Die Jahreszahl 2020 immer ganz ausschreiben

Wer das Jahr nur mit '20' angibt, ermöglicht Betrügern unter Umständen, Dokumente vor- oder zurückzudatieren also zum Beispiel die 20 zu einer 2001 oder 2021 zu ergänzen und damit Verträge oder andere Schreiben zu verfälschen.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will,der sollte, so Pfeifer, auch das komplette Datum immer achtstellig angeben und zum Beispiel statt 7.1.20 besser 07.01.2020 schreiben.


Auch Thema auf SR 1 am 07.01.2020 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja