Wims Die Reportage - Hinterm Gartenzaun (Foto: SR/Wolfram Jung)

Wir im Saarland - Die Reportage

Hinterm Gartenzaun - Von Traumgärten und Gartenträumern

 

Mal sind sie ganz groß, mal ganz klein, mal fachmännisch angelegt, mal selbst gemacht, mal exotisch, mal verrückt, mal ganz traditionell. Es gibt sie in extrem luxuriös und in komplett selbst gemacht. Saarländische Gärten sind eben genauso einzigartig wie saarländische Gärtner. Deshalb geht „Die Reportage“ auf eine Rundreise, schaut hinter saarländische Gartenzäune und trifft erstaunliche Menschen in ihren einzigartigen Gärten.

Sendung: Freitag 28.06.2019 18.50 Uhr

Am Sonntag, 30. Juni, können Interessierte ganz legal einen Blick in Nachbars Garten werfen  - um sich Anregungen zu holen oder „Fachgespräche“ zu führen. 60 Gartenbesitzer machen diesmal mit. Die Angebote sind sehr vielfältig, zeigen verschiedene Stilrichtungen und Schwerpunkte.

Weitere Informationen

https://www.gartenbauvereine.de/saarland_rheinland-pfalz/

Unsere Rundreise beginnt im dschungelartigen Anwesen von Stefan Hinsberger-Konz. In seinem Waldgarten bei Lebach hat er nicht nur über 2000 unterschiedliche Pflanzenarten sondern auch noch Bienen, ein Baumhaus, ein Sonnendeck und einen Ehemann, der von Gartenarbeit bei weitem nicht so begeistert ist wie er.

Auf unserer zweiten Station in Schwalbach lernen wir von Sabine Nowaczyk, dass ein Garten auch ganz, ganz schmal sein und trotzdem ganz viel Platz bieten kann – für ungewöhnliche Dinge. Denn auf dem 60 Meter langen und nur 3 Meter breiten Grundstück gibt es einen unsichtbaren Teich, eine Transformationsstation und einen kommunizierenden Wäscheständer.

Ein verstecktes Asia-Paradies

Ute und Bruno Kistner aus Hüttigweiler laden uns zum Essen ein. Es gibt Gemüse aus dem Garten, das in der Gartenküche zubereitet wird. Doch Ute ist nicht nur stolze Besitzerin einer luxuriösen Außenküche, sie ist auch die Erfinderin des „Pluralis Garteniensis“ Denn alle Arbeit im Garten fängt mit „WIR machen….“ an und endet damit, dass Bruno Kistner es alleine macht.

Bildergalerie: Gartenträume

In Wiebelskirchen wartet eine der größten Überraschungen. Hinter einem unscheinbaren Haus an einer viel befahrenen Straße liegt ein verstecktes Asia-Paradies. Inklusive Wasserläufen, riesigem Gartenteich, japanischem Stadtgarten und einem Kiesmeer. Dabei überrascht der Garten seine Besitzer Elisabeth Kümmel-Harig und Jürgen Harig genauso wie die Besucher, denn eigentlich wollten die beiden gar keinen fernöstlichen Garten...

„Do It Yourself“-Garten

Unsere letzte Station in Saarlouis-Lisdorf steht unter dem Motto: Selbst ist die Frau. Heidrun Kley-Baltes braucht weder einen Gärtner noch männliche Hilfe. Schließlich hat sie einen „Do It Yourself“-Garten. Und sie hat den Garten nicht nur komplett alleine angelegt, sie hat auch fast alles, was in ihrem Garten steht, selbst gebaut oder selbst gefunden.

Und als ob die Gartenarbeit nicht schon genug wäre, stehen am Ende unserer Rundreise plötzlich in jedem Garten, den wir besucht haben, hunderte Menschen.

Artikel mit anderen teilen