Fahr mal hin - Die französische Mosel

Fahr mal hin - Die französische Mosel

Von der Vogesenquelle nach Liverdun

 

Fahr mal hin nimmt Sie mit zu einer Reise entlang der französischen Mosel. Fier findet man noch eine unberührte Natur, geheimnisvolle Grotten und mittelalterliche Burgen.

Sendung: Sonntag 10.06.2018 15.15 Uhr

Den Berg Drumont auf der lothringischen Seite der Südvogesen kennt in Frankreich jedes Schulkind. Denn hier entspringt die Mosel, die auch den Franzosen besonders am Herzen liegt. Die meisten denken dabei sofort an fast unberührte Natur, seltene Tiere und wilde Strömung, je nach Laune der jungen Mosel gut für abenteuerliche oder entspannte Kajaktouren.

An den Ufern der französischen Mosel

Aber auch für ein ungewöhnliches Theater ist diese Moselgegend berühmt. Das Volkstheater von Bussang, ganz in der Nähe der Vogesenquelle, ist in Frankreich Kult.

Ein Paradies für Tiere

Im Naturreservat `Wilde Mosel` warten weitere überraschende Entdeckungen, hier hat man dem Fluss seine Freiheit gelassen, nie wurde er begradigt oder gestaut, immer wieder sucht er sich ein neues Bett. Ein Paradies für Vögel, Biber und Naturfreunde ist entstanden. Auch Höhlenforscher geraten ins Schwärmen, wenn sie an die geheimnisvollen Grotten denken, die sie weiter flussabwärts der Mosel verdanken. Dazu kommen entlang der Ufer mittelalterliche Burgen, militärische Bollwerke, prächtige Kathedralen und sogar Strände, die zum Baden einladen.

Artikel mit anderen teilen