Das große SR 3-Weihnachtsbacken 2019 (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Das große SR 3-Weihnachtsbacken

  30.11.2019 | 12:00 Uhr

Am 30. November fand das große SR 3-Weihnachtsbacken statt. Viele Rezepte wurden uns zugeschickt, fünf haben es ins Finale geschafft. Die Rezepte gibt es hier zum Nachlesen.

Fotogalerie

Fotos: Pasquale D'Angiolillo
Das große Backen

Am 30. November hatte das Café Louis in Weiskirchen wieder seine Backstube geräumt, damit unsere fünf Bäckerinnen und Bäcker ihr bestes Weihnachtsgebäck zubereiten können. Den ganzen Morgen wurde gerührt, gebacken und verziert und dann war die Jury dran. Beurteilt wurden sowohl Geschmack als auch Aussehen.

Mitglieder der Jury waren in diesem Jahr u.a.: Backbruder Jürgen Becker von den "Die Backschwestern", Bernhard Stigulinszky, der Erfinder des "Goldenen Plätzchens", Sternekoch Alexander Kuntz und Alexander Louis, Chef des Café Louis.


Die Finalistenrezepte


1. Platz

Vegane Schoko-Adventswürfel - 1. Platz beim großen SR 3-Weihnachtsbacken 2019 (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Vegane Schoko-Adventswürfel

Ein Rezept von Laetitia Franz aus Saarbrücken


2. Platz

Waschkorbgebäck - 2. Platz beim großen SR 3-Backwettbewerb 2019 (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Waschkorbgebäck

Ein Rezept von Christel Jochum aus Holz


3. Platz

Die Weihnachtstannenzapfen von Marlies Dauster, 3. Platz beim großen SR 3-Weihnachtsbacken (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Weihnachtstannenzapfen

Ein Rezept von Marlies Dauster aus Rehlingen-Siersburg


Vanillekipferl von Jannik Nikolaus - Teilnehmer beim Finale des SR 3-Backwettbewerbs (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Vanillekipferl

Ein Rezept von Jannik Nicolaus aus St. Ingbert


Stollenmuffins von Myriam Monzel (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Stollen Muffins

Ein Rezept von Myriam Monzel aus Saarbrücken


Video

Video [aktueller bericht am Sonntag, 01.12.2019, Länge: 3:21 Min.]
Plätzchen: Das große SR 3-Weihnachtsbacken


Rückblick



Stollenmuffins von Myriam Monzel (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Stollen Muffins

Ein Rezept von Myriam Monzel aus Saarbrücken

Myriam Monzel bei der Zubereitung ihrer Stollenmuffins (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Zutaten
500 g Weizenmehl
1 P. Backpulver
200 g Zucker
1 Prise  Salz
Mark einer Vanilleschote
1 F. Rumaroma
1 F. Bittermandelöl
1 F. Zitronenöl
1 MSP Kardamom
1 MSP Muskatnuss

2 Eier
125 g Butter
250 g Quark
250 g Rosinen
250 g gehackte Mandeln
2 EL Amaretto

Zubereitung

Zutaten mit der Hand zu einem Knetteig verarbeiten. Den Teig in Muffinform geben ( ca. 90 bis 100 g pro Portion) und bei 160 Grad Umluft ca. 35 Minuten auf mittlerer Schine backen.

Direkt nach dem Backen zwei bis drei Mal mit zerlassener Butter bestreichen und einziehen lassen. Nach dem Abkühlen dick mit Puderzucker bestäuben.

zurück zur Übersicht

Das große SR 3-Weihnachtsbacken 2019

Vanillekipferl von Jannik Nikolaus - Teilnehmer beim Finale des SR 3-Backwettbewerbs (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Vanillekipferl

Ein Rezept von Jannik Nicolaus aus St. Ingbert

Jannik Nicolaus bei der Zubereitung seiner Vanillekipferl beim SR 3-Backwettbewerb (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Zutaten
250 g Mehl
210 g Butter
100 g Mandel(n), gemahlen
80 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker


1 Pck. Puderzucker zum Wenden
2 Pck. Vanillezucker zum Wenden

Zubereitung
Die Zutagen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig anschließend in Folie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit den Puderzucker in eine große, verschließbare Schüssel sieben und mit zwei Päckchen Vanillezucker vermengen. Die verschließbare Schüssel ist deshalb so wichtig, weil man evtl. Reste für die nächste Portion Vanillekipferl wieder verwenden kann.

Den Kipferlteig zu Rollen mit einem ungefähren Durchmesser von 4 Zentimetern formen. Danach in ca. ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden.

Aus diesen Scheiben die Kipferl formen und nicht zu eng aneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Umluftherd bei 175 °C ca. 20 Minuten backen. Wenn die Kipferl beginnen zu bräunen, sind sie gut.

Die Kipferl nun etwa drei Minuten kühlen lassen. Dann in die vorbereitete Puderzuckermischung legen und von allen Seiten darin wenden. Sind sie jetzt noch zu warm, zerbrechen sie sehr leicht; sind sie zu kalt, haftet der Puderzucker nicht mehr gut. Am besten immer wieder probieren, ob sie schon fest genug sind.

Tipp: Die Bleche am besten einzeln backen, da sie sonst zu stark abkühlen und man mit dem Wenden nicht nachkommt.

In einer Blechdose sind die Kipferl ca. 6 Wochen haltbar.

zurück zur Übersicht

Das große SR 3-Weihnachtsbacken 2019

1. Platz

Vegane Schoko-Adventswürfel - 1. Platz beim großen SR 3-Weihnachtsbacken 2019 (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Vegane Schoko-Adventswürfel

Ein Rezept von Laetitia Franz aus Saarbrücken

Gewinnerin des großen SR 3-Weihnachtsbackens (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Zutaten
450 g Dinkelmehl
350 g Rohrohrzucker
250 g vegane Butter, flüssig
5 EL Apfelmus
80 g Kakaopulver
450 ml Hafermilch
1,5 TL Backpulver
4 TL Natron
3 TL geriebene Orangenschale
4 TL Lebkuchengewürz
100 g gehackte Mandeln
200 g Dunkle Kuvertüre
50 g Kokosöl
1 TL Lebkuchengewürz
Kokosraspeln zum Wälzen

Zubereitung
Alle feuchten Zutaten vermischen, Mehl mit Backpulver und Natron mischen, mit den Mandeln und den Gewürzen zu den feuchten Zutaten geben und gut verrühren.

Auf ein gefettetes und mit Grieß bestreutes, großes Backblech streichen. Bei 180 Grad in 20 bis 30 Minuten backen, dann auskühlen lassen und in ca. 2cm große Würfel schneiden.

Kuvertüre mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen und mit dem Lebkuchengewürz vermengen.

Die Würfel in der Schokolade baden und in Kokosraspeln wälzen.

Gut abkühlen lassen.

zurück zur Übersicht

Das große SR 3-Weihnachtsbacken 2019

3. Platz

Die Weihnachtstannenzapfen von Marlies Dauster, 3. Platz beim großen SR 3-Weihnachtsbacken (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Weinachtstannenzapfen

Ein Rezept von Marlies Dauster aus Rehlingen-Siersburg

Marlies Dauster und ihre Weihnachtstannenzapfen (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Zutaten Biskuitteig (Blech 45 cm)
4 Eier
4 Esslöffel heißes Wasser
160 g Zucker
1 P. Vanillezucker
160 g Mehl
2 gestr. Teelöffel Backpulver    

Zutaten Buttercrème
3/8 l Wasser
100 g Zucker
1 P. Puddingpulver
1 P. Vanillezucker
200 g Margarine

Zutaten pro Tannenzapfen
200 g Marzipanrohmasse
1 EL kaltes Wasser
1 1/2 EL Kakao
100 g Puderzucker

Zubereitung Biskuitteig
Für den Biskuit die Eier schaumig rühren, nach und nach das Wasser zugeben, dann den Zucker zugeben und so lange schlagen, bis der Zucker nicht mehr knirscht.

Zum Schluss das Mehl langsam in die Schaummasse sieben und vorsichtig unterrühren. Die Masse auf ein Backblech streichen und auf der mittleren Schiene bei 210° C ca. 12-14 Minuten abbacken.

Auf ein gezuckertes Küchentuch stülpen und mit dem Tuch sofort einrollen. Nach etwa fünf Minuten wieder aufrollen und auskühlen lassen.

Zubereitung Buttercreme
Für die Buttercreme mit Wasser, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Margarine, die ebenfalls Zimmertemperatur haben sollte, vorsichtig unterrühren.

Zubereitung der Tannenzapfen
Die Biskuitplatte wird mit Buttercreme bestrichen und wieder zusammengerollt. Diese Biskuitrolle wird in der Mitte schräg geteilt, so dass man daraus zwei Tannenzapfen fertigen kann.

Dazu wird das eine Ende keilförmig zugeschnitten - in der Mitte etwa 3 cm stehen lassen - und diese Stücke am anderen Ende entgegengesetzt mit Crème angesetzt.

Die Rolle wird nun mit einer Marzipanplatte ummantelt.Dazu werden die Zutaten mit dem Knethaken gut vermischt und mit Puderzucker zu einer Platte ausgerollt. Diese Platte muss so groß sein, dass man den ganzen Tannenzapfen darin einpacken kann! Damit das Marzipan haften bleibt, wir die Rolle vorher mit Buttercrème leicht bestrichen. Nun packen wir den Biskuit-Zapfen ein.

Dann werden die „Zacken“ schuppenartig - vom dickeren Ende zur Spitze - mit einer Schere eingeschnitten.

Der fertige Zapfen kann in atmungsaktive Folie verpackt werden, wobei man die Folie am oberen Ende zusammen bindet und ein paar kleine Tannenzweige mit anbringt.

Zum Schluss kann dieses Ende noch mit einer Schleife geschmückt werden.

zurück zur Übersicht

Das große SR 3-Weihnachtsbacken 2019

2. Platz

Waschkorbgebäck - 2. Platz beim großen SR 3-Backwettbewerb 2019 (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Waschkorbgebäck

Ein Rezept von Christel Jochum aus Holz

Christel Jochum und ihr Waschkorbgebäck - 2. Platz beim großen SR 3-Weihnachtsbacken (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Zutaten
1 – 2 Eier
100 – 150g Zucker
1 Prise Salz
375 g gesiebtes Mehl
2 gestrichene Kaffeelöffel Hirschhornsalz
Milch
Buttermilch oder Sauerrahm
Nach Geschmack: Sirup, Hagelzucker, Zimtzucker, Nussspäne

Zubereitung
Eier mit dem Zucker gut schaumig rühren. Mehl und eine Prise Salz hinzugeben. Das Hirschhornsalz in heißer Milch auflösen und dazugeben. Das Ganze mit soviel Buttermilch oder Sauerrahm verrühren, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig über Nacht kühl stellen.

Den Teig dünn ausrollen, Formen ausstechen und - je nach Geschmack - mit Milch oder verquirltem Ei oder Sirup bestreichen und mit Hagelzucker, Zimtzucker oder Nussspänen bestreuen.

Danach die Kekse backen bis sie lichtgelb sind.

zurück zur Übersicht

Die Kochsendung "Kappes, Klöße, Kokosmilch" - immer samstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja