Luxemburg will staatliche Mietzuschüsse  (Foto: dpa/SR)

"Oh, wie schön ist Luxemburg"

Was wurde aus dem Steuerparadies?"

 

Luxemburg war ein Paradies für internationale Konzerne, die Steuern sparen wollen. Das wissen wir seit den sogenannten LuxLeaks-Enthüllungen. Das war vor fast zwei Jahren. Und was ist seitdem passiert in Luxemburg? Dieser Frage ist Katrin Aue nachgegangen. Das Feature am Sonntag auf SR 3 Saarlandwelle. Jetzt auch als Podcast.

Sendung: Sonntag 25.09.2016 12.30 Uhr

Ein Feature von Katrin Aue

Es war ein Super-GAU für Luxemburg: Vor knapp zwei Jahren veröffentlichten Journalisten aus mehreren Ländern die „LuxLeaks“. Das waren Dokumente, die zeigten, mit welchen abenteuerlichen Methoden internationale Konzerne im Großherzogtum Steuern sparten - mit der Hilfe findiger Beratungsfirmen und mit der Erlaubnis der Finanzbehörde.

Die Regierung und ein großer Teil der Bevölkerung sahen ihr Land als Opfer einer Kampagne. Wahr ist: Seitdem hat sich Luxemburg einige neue Regeln verordnet. Doch das Modell „Briefkastenfirma“ scheint noch immer attraktiv zu sein. Und der Staat geht hart gegen jene drei Männer vor, die die skandalösen Praktiken ans Licht gebracht haben. Demnächst müssen sie erneut vor Gericht. Verkehrte Welt, finden viele.

"Oh, wie schön ist Luxemburg - Was wurde aus dem Steuerparadies?" Ein „Land und Leute“-Feature von Katrin Aue. Zu hören am Sonntag, 25. September, um 12.30 Uhr auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss auch als Podcast.


Land und Leute als Podcast


 (Foto: SR)

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte die Maggiflasche an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.