Ein Fahrzeug der Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr Saarbrücken (Foto: dpa)

Spiel mit dem Feuer

Die Saarbrücker Berufsfeuerwehr stößt an ihre Grenzen

 

Seit Jahren rumort es bei der Saarbrücker Berufsfeuerwehr. Schlechte Stimmung sorgt immer wieder für Ärger in der Truppe. Das wäre vielleicht noch zu verschmerzen, wäre da nicht die drückende Personalnot innerhalb der Mannschaft. Die geht soweit, dass nach Meinung einiger Experten die Sicherheit von Feuerwehrleuten und der Bevölkerung auf der Kippe steht. Nadine Thielen ist den Vorwürfen nachgegangen - im „Land&Leute“-Feature am Sonntag, 24. September auf SR 3 Saarlandwelle. Die Sendung gibt es im Anschluss auch als Podcast.

Sendung: Sonntag 24.09.2017 12.30 Uhr

Ein Feature von Nadine Thielen

Dass die Kameradschaft leidet, wenn die Stimmung innerhalb einer Gruppe schlecht ist, wundert kaum. Schon lange wird in Saarbrücken Feuerwehrchef Josef Schun dafür verantwortlich gemacht. Er soll auch der Grund für eine Personalflucht aus der Wachmannschaft sein. Mit dramatischen Folgen: Immer häufiger ist die Rede von einem Sicherheitsrisiko in der Stadt. Die Personalnot führe dazu, dass die Feuerwehrleute bei einem Einsatz nicht mehr mit genug Leuten ausrückten, was am Ende gefährlich werde für Feuerwehrleute und die Bevölkerung.

Doch soll daran tatsächlich alleine der Feuerwehrchef Schuld sein? Oder kommt es der Stadt womöglich gelegen, wenn die Probleme der Feuerwehr auf eine Person abgewälzt werden? SR 3-Reporterin Nadine Thielen ist den Vorwürfen rund um die Saarbrücker Berufsfeuerwehr nachgegangen. Sie hat mit Insidern und Außenstehenden gesprochen.

Die Sendung gibt es im Anschluss auch als Podcast.

Land und Leute als Podcast


 (Foto: SR)

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen