Ein Justizbeamter Schließt einen Häftling in seinen Haftraum ein. (Foto: dpa)

Knast - Der Mensch hinter dem Täter

 

SR 3-Reporterin Nelly Theobald war einen Tag im Gefängnis, hat mit Inhaftierten gesprochen und gesehen, wie mit ihnen gearbeitet wird, damit keine Gefahr mehr von ihnen ausgeht, wenn sie nach Jahren den Knast verlassen. Das Feature Am Sonntag um 12.30 Uhr auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss auch im SR 3-Podcast-Angebot.

Sendung: Sonntag 22.01.2017 12.30 Uhr

Ein Feature von Nelly Theobald

Männer, die andere brutal zusammenschlagen, Männer, die Kinder vergewaltigen, Männer die jemanden umbringen. Sie werden verurteilt, bekommen eine Strafe und werden weggesperrt, für eine bestimmte Zeit. Im Saarland sitzen sie in der Justizvollzugsanstalt Lerchesflur in Saarbrücken. Was hinter den dicken Mauern und den Gittern mit ihnen passiert, das bekommen wir nicht mehr mit. Irgendwann kommen sie wieder raus – manche erst nach viel vielen Jahren. Dann sollen sie sich verändert haben.

Von der U-Haft bis zum Freigang durchlaufen die Straftäter verschiedene Abteilungen im Knast. Ihre erste Nacht im Knast, das Urteil, sie bekommen einen Vollzugsplan, können im Knast arbeiten gehen und Sport machen. Immer treffen sie auf neue Mitarbeiter.

In der Abteilung Sozialtherapie durchlaufen alle Inhaftierten eine Therapie. Dort sitzen nur Gewalt- und Sexualverbrecher. Die Therapeuten schauen mit ihnen dorthin, wo sie nicht hinschauen wollen: in sich.

SR 3-Reporterin Nelly Theobald war einen Tag im Gefängnis, hat mit Inhaftierten gesprochen und die Arbeit der Therapeuten beobachtet. Das Feature am Sonntag, 22. Januar, ab 12.30 Uhr auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss auch als Podcast


Land und Leute als Podcast


 (Foto: SR)

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen