Brunners Welt (Foto: SR)

"Pokémon Go"

Brunners Welt - die politische Glosse der Woche zum Nachlesen und Nachhören

Von Peter Tiefenbrunner  

Sendung: Freitag 30.09.2016 13:40 Uhr

Nr. 591

Nicht dass Sie denken, ich liefe jedem neuen Hype nach. Natürlich denke ich nicht daran, durch die Stadt zu rasen, um per Handy irgendwelche bonbonfarbenen Minimonster mit virtuellen Bällen zu bewerfen. Reicht schon, dass in unserem Hauseingang offenbar das ein oder andere der virtuellen Biester siedelt, so dass sich immer wieder Gruppen von seltsam gekleideten Menschen davor versammeln und hysterische Laute ausstoßend auf ihren Bildschirmchen rumwischen. Peinlich. Für mich jedenfalls: Pokémon No-Go.

Brunners Welt: "Pokémon Go"
SR-Mediathek: Glosse
Brunners Welt: "Pokémon Go"
[Peter Tiefenbrunner für SR 2 KulturRadio, 30. September 2016, Länge 3:44 Min.]

Aber natürlich muss man sich auf dem Laufenden halten, wenn man mitreden will. Und das will ich ja doch gelegentlich.  Also: Ja, ich hab das Spiel auf meinem Smartphone installiert. Und musste feststellen, dass sogleich auf meinem Drucker neben dem Schreibtisch ein blaues Kulleraugen-Wesen materialisierte. Unangenehm – also habe ich es gefangen. Einmal ist keinmal. Meine Nachbarin Barscheck findet das Vieh niedlich und wollte es gleich füttern. Ist wohl noch nicht ganz über ihre zahllosen verhungerten Tamagotchis weg, die sie in den Neunzigern von ihrer Nichte zur elektronischen Pflege übernommen hatte.

Tempi passati – gegen die Möglichkeiten der aktuellen japanischen Taschenmonster waren die damaligen elektronisch fiependen Pixeltierchen mehr als harmlos. Schon haben die ersten Unternehmen die Chancen erkannt: McDonald's hat sich in Japan bereits alle Restaurants in das Spiel einbinden lassen, sie werden künftig als „Pokestops“ und „Wettkampfarenen“ in den einschlägigen Karten geführt. In Deutschland werben schon die ersten Geschäfte, Cafés und Einrichtungen damit, dass sie in der Nähe solcher Orte liegen oder bieten verzweifelten Pokemon-Jägern die Möglichkeit, ihre ausgelutschten Handy-Akkus wieder aufzuladen.

Da ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch die Parteien politikverdrossene Jugendliche mit der Aussicht auf Monster-Jagdglück in ihre Fänge zu locken versuchen. Vorreiter war erst kürzlich der bis dato völlig unbekannte PD-Landtagsabgeordnete Dr. Andreas Schmidt aus Halle. „Ich freue mich riesig – habe heute einen Glurak vor der Geschäftsstelle gefangen!“ postete der ob seiner Bedeutungslosigkeit vermutlich verzweifelte Sozialdemokrat auf facebook. Ein Glurak! Bereits in den ersten 24 Stunden konnte er sich über 600 gereckte „Like“ -Daumen freuen. So ein Glurak ist aber auch ein ziemlich seltenes, ziemlich kampfstarkes Wesen. Alle Achtung!

Inzwischen hat seine Erfolgsmeldung bereits über eine Million facebook-user erreicht. Leider musste der SPD-Doktor jetzt kleinlaut zurückrudern: "Um ehrlich zu sein, war es ein Glumanda, eine Vorstufe von Glurak. Aber der Drache sieht einfach super aus." Peinlich – aber doch besser, als am Parteistand auf dem Wochenmarkt die Haltung seiner Partei zu CETA und Flüchtlingsobergrenzen verteidigen zu müssen. Der SPD-“Vorwärts“ jubiliert schon, man sei „im Himmel des web 2.0“! 

Wir dürfen jedenfalls gespannt sein, was uns da wahlkampfmäßig noch ins Haus bzw. Handy steht. Für schlappe 99 Cent sind beim Spieleanbieter Lockmodule zu erwerben, die für zuverlässigen Monsterbefall einer gewünschten Lokalität sorgen. Allemal billiger als der Druck von Flyern mit Wahlwerbung – und inhaltlich auch nicht wesentlich weniger aussagekräftig. Wundern Sie sich also nicht, wenn sich demnächst Scharen von Jugendlichen vor dem nächsten Ortsvereinsbüro tummeln. Die wollen nur spielen.


"Brunners Welt" als Podcast
Mit dem SR 2-Podcast können Sie die Sendung zeitversetzt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören - selbstverständlich auch per MP3 "on demand".

DOWNLOAD

Zum Herunterladen eines Audios genügt der Klick auf http://pcast.sr-online.de/feeds/brunners-welt/feed.xml. Dort können Sie die gewünschte Datei wie gewohnt speichern - in der Regel per Klick auf die rechte Maustaste und Folgen der Downloadroutine.

Nutzer von Podcatcher-Programmen
kopieren zum Abonnieren der Sendung den Link in der eckigen Klammer und fügen ihn in den Podcatcher ein:
[http://pcast.sr-online.de/feeds/brunners-welt/feed.xml]

Nutzer von iTunes
klicken zum Empfang der aktuellen Sendung bitte hier.


Brunners Welt

Brunner hält für SR 2 die Augen offen. Und wenn er was nicht mitkriegen sollte, dann wird ihn Frau Barscheck, seine Nachbarin, schon mit der Nase drauf stoßen. Dann kann er sich nämlich seine Gedanken darüber machen, was wichtig ist und wo die Trends der Zeit zu spüren sind.

Brunners Welt - jeden Freitagnachmittag in "SR 2 - Der Nachmittag" und als Wiederholung jeden Samstagmorgen gegen 8.40 Uhr in "SR 2 - Der Morgen"!

Lust auf mehr Kabarett?

Noch mehr Kabarett gibt's auf SR 2 KulturRadio am späten Samstag Nachmittag in der "KabarettZeit" und alle paar Wochen samstags im "Gesellschaftsabend".

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Mikrofon an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.