Aktuelles

Der Büttenredner Karl Küpper entwickelte die politische Büttenrede in der NS-Zeit und wurde dafür von den Nazis mit Redeverbot belegt. Im SR 2-Interview blickt der Historiker Fritz Bilz zurück in diese Zeit und vergleicht diesen politischen Karneval mit dem aus heutiger Zeit. Die großen Prunksitzungen mit bekannten Kabarettisten haben nach Küppers Meinung "mit Karneval überhaupt nichts mehr zu tun". Die "Kneipensitzungen", seien das Ursprüngliche.

Dorit Schneemann arbeitet als Maskenbildnerin im Saarländischen Staatstheater. Sie gehört zu einem 13-köpfigen Team und sorgt täglich dafür, dass Haare und Schminke der Schauspieler sitzen. Aber wie lange brauchen die Profis für eine komplette Maske von Schminken bis Haare machen? Lisa Betzholz hat Dorit Schneemann bei der Arbeit besucht und nachgefragt.

Am 22. Februar gab es bereits die dritte Samelabschiebung in Deutschalnd seit Beginn des Jahres. Dalia Höhne von der Diakonie Rheinland Westfalen Lippe ist unabhängige Abschiebungsbeobachterin am Düsseldorfer Flughafen und erlebt Abschiebungen hautnah. Im SR 2-Interview spricht sie über ihre Aufgabe als Abschiebebeobachterin, über die Überlastung der Behörden und über das Schicksal und die Reaktionen der Abgeschobenen.

Am Samstag feierte Gaetano Donizettis Oper "Der Liebestrank" Premiere im Saarländischen Staatstheater. Die Musik und Handlung ist bekannt, für die Inszenierung hat sich Regisseurin Solvejg Bauer jedoch einiges einfallen lassen: Die Bühne ist in zwei Ebenen geteilt, ein riesiges Bühnenbild und 3D-Brillen. Die Darbietung spaltet das Publikum: Den einen ist es zu modern, die anderen bejubeln die gelungene Vorstellung.

Das, was wir in unseren katholisch geprägten Karnevalshochburgen wie Köln, Aachen oder Mainz erleben, ist nichts gegen die Umtriebe im Schweizer Lötschental. Hier haben Bräuche überlebt, die man andernorts nicht mehr kennt. Wie die Tschäggättä – das sind furchteinflößende Wesen, die allein oder in Gruppen durch die engen Gassen der Bergdörfer laufen und ihre Mitmenschen erschrecken.

Der mit 10.000 Euro dotierte Albert-Weisgerber-Preis der Stadt St. Ingbert wird nicht nicht mehr vergeben, bis das Weisgerber-Museum in die alte Baumwollspinnerei einziehen kann. Das schon vor zehn Jahren geplante Kunst- und Kulturzentrum ist immer noch nicht fertig. Der SR-Journalist Dietmar Schellin spricht im Interview mit Kai Schmieding von einem "Aufschrei aus dem Stadtrat von St. Ingbert".

Bei VW könnte es bald eine Obergrenze für Managergehälter geben. Mit maximal zehn Millionen pro Jahr sollen die Chefs nun vergütet werden. Wirtschaftsethiker Dominik Enste hält das nur für angemessen, wenn das Unternehmen in dem Jahr wirtschaftliche Erfolge erzielt. Bei Misserfolgen sollten Manager auch Gehalt einbüßen, so Enste im SR 2-Interview.

Der zweitwichtigste Kunstpreis des Saarlandes, der Albert-Weisgerber-Preis, wird bis auf Weiteres nicht mehr verliehen. Das hat der St. Ingberter Stadtrat beschlossen. Der Rat verknüpfte die Zukunft des Preises mit der Fertigstellung der Baumwollspinnerei.

Für die einen ist es der Höhepunkt des Jahres, die anderen verabscheuen sie: Die Karnevalszeit. Feen, Einhörner, Ritter oder Hockeyspieler - das Kostüm diene dazu, die Rolle die man haben möchte, zu optimieren, meint Karnevalsphilosoph Wolfgang Oelsner im SR 2-Interview.

Der polnisch-amerikanische Dirigent und Komponist Stanislaw Skrowaczewski ist am 21. Februar im Alter von 93 Jahren gestorben. Stanislaw Skrowaczewski war seit 2015 Ehrendirigent der Deutschen Radio Philharmonie. Während seiner langen und erfolgreichen Karriere hat er alle Spitzenorchester dirigiert und hatte bis zuletzt einen dichten Terminkalender, der ihn mit Gastengagements nach Nordamerika, Europa und Japan führte.

Veranstaltungen

Mittwoch, 1. März, 18.00 Uhr, SaarbrückenEin Gottesdienst aus der Kapelle St. Theresia

Um das Geschichtenerzählen geht es in der RadioKirche, die a...

Donnerstag, 9. März, 19.00 Uhr: Funkhaus HalbergFremde Freunde in Saarbrücken

Ein Deutscher, eine Schweizerin und eine Französin zu Gast i...

Freitag, 10. März, 20.00 Uhr, Congresshalle3. SOIRÉE SAARBRÜCKEN

Richard Strauss liebte es, Kompositionen aufgrund einer poet...

Freitag, 10. März, 19.30 Uhr, IllingenTingvall Trio

Das Hamburger Tingvall Trio ist zu Gast in der Illinger Jazz...

14. und 15. März 2017, 19.30 Uhr: Hörperspektive"Alles fließt"

Der neueste ARD radio-tatort-Fall der Saarlouiser Kommissare...

Samstag, 18. März, 19.00 Uhr, SulzbachDas Finale des Chansonfestivals um die "Sulzbacher Salzmühle"

Die vier Finalisten des Chansonfestivals um die "Sulzbacher ...

Sonntag, 19. März 2017, 19 UhrFor Free Hands

Das Berliner Quartett "For Free Hands" ist am Sonntag, 19. M...

Download: PDF-KalenderFlyer: Ausgewählte Veranstaltungen von SR 2

Konzerte, Lesungen und mehr: Hier finden Sie eine Liste eini...