SR 2 Hörspielzeit (Foto: SR)

Provincetown Playhouse, Juli 1919, ich war 19

Von Normand Chaurette  

Sendung: Sonntag 03.07.2016 17.04 Uhr

Aus dem kanadischen Französisch von Herle-Christin Jessen

Regie: Steffen Moratz
Produktion: SR 2013
Besetzung: Markus Meyer und Astrid Meyerfeldt

"Männer-Monologe"


Hier können Sie das Hörspiel NACH seiner Ausstrahlung bis zum darauffolgenden Sonntagnachmittag online hören:


Zum Inhalt

Am 19. Juli 1919, im Alter von 19 Jahren, gibt Charles Charles sein Debüt als Schauspieler und Dramatiker: Sein Stück wird in 19 Szenen im Provincetown Playhouse auf Cape Cod uraufgeführt. 19 Jahre später, an seinem 38. Geburtstag, erinnert sich Charles Charles an diesen Schlüsselmoment seines Lebens, mehr noch, er spielt den Abend, das Stück und alles, was dann geschah, nach. Denn am Ende des Stücks kommt ein kleiner Junge zu Tode.

Der Sprecher des Hörspiels: Markus Meyer (Foto: SR/Alexander Kluge)
Der Sprecher des Hörspiels: Markus Meyer

Normand Chaurette hat ein erfreulich selbstironisches Stück über das Theater geschrieben. Seinen Protagonisten Charles Charles beschäftigt das Verhältnis von Wirklichkeit und Kunst, die Suche nach der wahren ästhetischen Form und schließlich doch, trotz aller kunstvollen Vermeidungsstrategien, die Wirklichkeit selbst. Oder existiert diese auch nur in seinem Kopf?


Im Anschluss ein Essay von Herle-Christin Jessen:
"NICHT EINMAL IM THEATER KONNTE MAN EIN KIND UMBRINGEN, OHNE DASS ES GEREDE GAB"


Über den Autor
Normand Chaurette, 1954 in Montréal geboren, wo er auch lebt. Chaurette wurde mehrfach mit dem renommierten Preis des Generalgouverneurs von Kanada ausgezeichnet (zuletzt 2012 für „Comment tuer Shakespeare“). Chaurette gilt als einer der wichtigsten Dramatiker Québecs. Auf Deutsch außerdem „Der kleine Köchel“.


Vorschau
Am Sonntag, 10. Juli 2016, hören Sie ab 17.04 Uhr den neuesten ARD radio tatort "Alt ist kalt" von Dirk Schmidt.


Audio


Rückblick
" 2 Uhr 14 " von David Paquet können Sie noch bis zum Beginn der Sendung online hören.

Sonntag, 19. Juni 2016: ARD radio tatort
"Hundert von Hundert"
Immerzu volle hundert Prozent Leistung – Annika de Beer fährt seit Jahren auf Verschleiß. Nun hockt die Oberkommissarin nur noch vorm PC und hört Kriminalhörspiele... Der neue ARD radio tatort läuft am Sonntag ab 17.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio - und ist schon jetzt online hör- und herunterladbar!


Der ARD radio tatort "Hundert vom Hundert" ist noch bis Mitte Juni 2017 online abrufbar.


Außerdem finden Sie bei uns dauerhaft zum Onlinehören Cécile Wajsbrots deutsch-französisches Hörspiel "W wie ihr Name/Avec un double v".



Programmhefte (PDF) und Listen bereits gesendeter und kommender Hörspiele:

HörspielZeit Januar - Juni 2016
HörspielZeit Juli - Dezember 2015
HörspielZeit Januar - Juni 2015

Die "HörspielZeit"

Zum externen Special "ARD radio tatort"

Jeden Sonntag ab 17.04 Uhr bietet die "HörspielZeit" ein literarisches Erzählhörspiel und einmal im Monat den "ARD radio tatort".

Sprache, Geräusche und Musik lassen Geschichten für das Hier und Jetzt im Kopf der Hörer lebendig werden. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec.

Im Anschluss an die "HörspielZeit" läuft die Sendung "Voyages - Musik der Welten" mit variabler Anfangszeit.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer


Les Mots chéris / Wörter von Wert
Von Frühjahr bis Sommer 2015 waren Saarbrücker Flaneure eingeladen, ihre deutschen und französischen Lieblingswörter in einen "Wortcontainer" einzusprechen. Aus den "Wortspenden" haben die Ideengeber 13 Kürzest-Hörspiele montiert. Hier auch zum Online-Hören!

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das SR-Logo an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.