Ein Leuchtturm (Foto: SR)

Der Tag als Mama auf den Leuchtturm stieg

Von Gilles Granouillet  

Sendung: Sonntag 31.07.2016 17.04 Uhr


Aus dem Französischen von Bettina Arlt

Musik: Claas Willeke
Regie: Harald Krewer
Produktion: SR 2007

Besetzung: Max von Pufendorf, Felix Goeser, Ronald Kukulies, Barbara Philipp u. a.



Die Sendung können Sie NACH ihrer Ausstrahlung bis zum darauffolgenden Sonntagnachmittag online hören!


Zum Inhalt

Marzeille und Perpignan – zwei Jungen, verwahrlost, traurig, wütend. Der Vater ist wer und wo auch immer, die Mutter driftet immer öfter in ihre alkoholgefärbte Welt ab: "Es gibt Tage, da kann sie nicht nach Hause kommen, meine Mutter. Sie hat Tage, die sind nicht wie die anderen. Weiße Tage, die sich entzünden wie ein Holzscheit."

Spielen Sie mit!
SR 2 verlost nach der Ausstrahlung
CDs mit dem Hörspiel!

Aber an einem dieser „weißen Tage“ begegnet den Jungen „Gott“, allerdings jedem in verschiedener Gestalt, und erzählt ihnen von der jüngsten Eskapade ihrer Mutter: Nackt singt sie auf dem Leuchtturm, die Männer des Ortes hechelnd als Publikum. Marzeille entwickelt einen Rettungsplan…

Gilles Granouillet erzählt seine anrührende Geschichte mit bemerkenswerter Leichtigkeit und etlichen Momenten zarter Komik. Realismus hat dort keinen Platz.

Max von Pufendorf (Foto: SR / Alexander Kluge)
Max von Pufendorf (Foto: Alexander Kluge)

Über den Autor
Gilles Granouillet, 1963 in Saint-Etienne geboren. 1989 Gründung der Theatertruppe „Travelling théâtre“ mit ihm als Regisseur. 1995 UA seines ersten Stücks „Les anges de Massilia“, seitdem fast 20 weitere Theatertexte, zuletzt „Les Psychopompes, suivi de Abeilles“ (2014).



Vorschau
Am Sonntag, 7. August 2016, hören Sie ab 17.04 Uhr das Hörspiel "Mein Onkel Benjamin" von Claude Tillier: Benjamin liegt seiner Schwester auf der Tasche und soll verheiratet werden - aber die Favorisierte ist diesem Plan ebenso abgeneigt wie Benjamin!



Rückblick
"Und jetzt: Die Welt"" von Sibylle Berg können Sie noch bis zum Beginn der Sendung online hören.


Der ARD radio tatort "Alt ist kalt" ist noch bis Mitte Januar 2017 online abrufbar.

Außerdem finden Sie bei uns dauerhaft zum Onlinehören Cécile Wajsbrots deutsch-französisches Hörspiel "W wie ihr Name/Avec un double v".


9. bis 13. November 2016
Die ARD-Hörspieltage
Haben Sie auch ein selbstgemachtes Hörspiel in der Schublade? Dann bewerben Sie sich damit doch für den ARD PiNball-Preis der ARD-Hörspieltage in Karlsruhe! Bewerbungsschluss ist der 31. August 2016.



Programmhefte (PDF) und Listen bereits gesendeter und kommender Hörspiele:

HörspielZeit Juli - Dezember 2016
HörspielZeit Januar - Juni 2016
HörspielZeit Juli - Dezember 2015

Die "HörspielZeit"

Zum externen Special "ARD radio tatort"

Jeden Sonntag ab 17.04 Uhr bietet die "HörspielZeit" ein literarisches Erzählhörspiel und einmal im Monat den "ARD radio tatort".

Sprache, Geräusche und Musik lassen Geschichten für das Hier und Jetzt im Kopf der Hörer lebendig werden. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec.

Im Anschluss an die "HörspielZeit" läuft die Sendung "Voyages - Musik der Welten" mit variabler Anfangszeit.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer


Les Mots chéris / Wörter von Wert
Von Frühjahr bis Sommer 2015 waren Saarbrücker Flaneure eingeladen, ihre deutschen und französischen Lieblingswörter in einen "Wortcontainer" einzusprechen. Aus den "Wortspenden" haben die Ideengeber 13 Kürzest-Hörspiele montiert. Hier auch zum Online-Hören!

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte die Note an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.