SR Fernsehen - über Antenne

Das neue digitale Antennenfernsehen: DVB-T2 HD

DVB-T2 HD ist der Nachfolger des Antennenfernsehens DVB-T. Die Zuschauer profitieren von der Umstellung: Es gibt mehr Programme und viele davon werden in HD-Qualität übertragen.

Dieses neue TV-Erlebnis wird durch die Weiterentwicklung des terrestrischen Übertragungsstandards DVB-T2 mit dem hocheffizienten Kompressionsverfahrens HEVC/H.265 ermöglicht.

Erste Stufe seit Mai 2016

In ausgewählten Ballungsräumen stehen den Zuschauerinnen und Zuschauern seit dem 31. Mai 2016 als DVB-T2 HD Startpaket die HD-Programme Das Erste, ZDF, RTL, ProSieben, SAT.1 und VOX zusätzlich zur bestehenden DVB-T-Verbreitung zur Verfügung. Diese sogenannte erste Stufe ist ein Angebot des Sendernetzbetreibers Media Broadcast. Nur Das Erste sowie das ZDF werden unverschlüsselt übertragen! Das Startpaket ist auch im Saarland zu empfangen.

Digitales Antennenfernsehen in HD-Qualität
Ab Dienstag gehört der Großraum Saarbrücken zu den Gebieten, in denen ab diesem Zeitpunkt die Programme von Das Erste, RTL, ProSieben, Sat.1, Vox und ZDF in hochauflösender HD-Qualität empfangen werden können. Möglich macht dies der Einsatz des neuen Standard DVB-T2 HD.

Regelbetrieb seit dem Frühjahr 2017

Am 29. März 2017 ist im Saarland der Regelbetrieb von DVB-T2 HD mit einem umfangreichen ARD-Programmangebot – überwiegend in HD – gestartet. SR Fernsehen ist seit diesem Zeitpunkt in HD per Antenne zu sehen. Die ARD-Programme werden im Ausstrahlungsformat 1080p/50 verbreitet. 

Zeitgleich endete damit die Verbreitung im bisherigen DVB-T-Standard. Ohne Nachrüstung auf DVB-T2 sind dann keine Programme mehr über Antenne zu empfangen. Die öffentlich-rechtlichen Sender bieten ihre Programme auch nach der Umstellung auf DVB-T2 HD unverschlüsselt an. Für den Empfang der meisten Programme der Privatsender in HD-Qualität wird ein technisches Entgelt erhoben. Bundesweit erfolgt der Umstieg schrittweise bis Mitte 2019. Neben der Qualitätsverbesserung ist die Reduktion des Frequenzspektrums für das Antennenfernsehen nach Vorgaben des Bundes ein Grund für die Umstellung.

Für den Empfang von DVB-T2 HD wird ein entsprechendes Empfangsgerät benötigt. Dies kann entweder ein Flachbildfernseher der neuesten Generation mit integriertem DVB-T2 HD-Empfangsmodul oder eine externe Set-Top-Box sein. 

Beim Kauf ist zu beachten, dass das Empfangsgerät den HEVC/H.265 Standard für DVB-T2 HD unterstützt. Bei einem Gerät (Fernseher oder Set-Top-Box) mit dem grünen "DVB-T2 HD Logo" können Sie sicher sein, dass es für den Empfang der öffentlich-rechtlichen Programme geeignet ist. 

Neben einem DVB-T2 HD Empfänger brauchen Sie auch eine Antenne. Die Wahl der Antenne ist entscheidend für einen guten Empfang.

Frequenzen
Wie empfange ich das SR Fernsehen? Egal ob Kabel, Satellit oder Antenne (DVB-T) - mit SR.de behalten Sie den Überblick.

Aktuelle Informationen und die Anmeldung zum Newsletter sind unter www.DVB-T2HD.de zu finden.

Artikel mit anderen teilen