Sprachkurs für Ausländer (Foto: dpa)

Studieren an der Universität des Saarlandes

Annabell Brockhues   05.10.2015 | 13:29 Uhr

Viele junge Flüchtlinge bringen gute Voraussetzungen und Vorkenntnisse für einen Neuanfang in Deutschland mit. Oft wollen sie hier ein Studium beginnen oder fortführen – weil Papiere und Sprachkenntnisse fehlen, ist das aber nicht immer leicht. Deswegen gibt es an der Universität des Saarlandes ein Sonderprogramm.

Panorama
Studying at the University of Saarland
Many young refugees have the qualifications and a good level of previous knowledge for a new beginning in Germany.

Die Universität des Saarlandes möchte Flüchtlingen helfen zu studieren – ohne die deutsche Bürokratie. Wer keine Nachweise mehr darüber hat, dass er in seiner Heimat ein Studium angefangen hat oder dazu berechtigt ist, eins anzufangen, kann im kommenden Februar einen Eingangstest machen. Es soll auch einen Vorbereitungskurs geben. Der bestandene Test berechtigt dazu, ein Bachelorstudium in einem MINT-Fach zu machen. Dazu gehören:

  • Bachelor Plus MINT (übergreifender Studiengang im MINT-Bereich)
  • Chemie
  • Computer- und Kommunikationstechnik
  • Cybersicherheit
  • Informatik
  • Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
  • Mathematik
  • Mikrotechnologie und Nanostrukturen
  • Physik
  • Systems Engineering

Test in Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch

Der Eingangstest besteht aus einem kleineren Prüfungsteil zur allgemeinen Studierfähigkeit und einem größeren Prüfungsteil Mathematik. Der Test dauert drei Stunden. Er wird in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch angeboten. Am Eingangstest können Flüchtlinge nur teilnehmen, wenn sie sich als asylberechtigt oder als anerkannter Flüchtling ausweisen können.

Nach dem Test nehmen die Flüchtlinge im Studienkolleg der Universität des Saarlandes an einem speziellen Deutschkurs teil, der ihnen innerhalb eines Jahres die notwendigen Sprachkenntnisse vermittelt. Der Sprachkurs endet mit der so genannten Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH). Nach der bestandenen Sprachprüfung und dem Eingangstest beginnt das richtige Bachelorstudium.

Finanzielle Unterstützung durch Bafög

Durch die Einschreibung am Studienkolleg während des Deutschkurses erhalten die Flüchtlinge von Anfang an Bafög, also finanzielle Unterstützung für das Studium, sofern die übrigen Voraussetzungen für eine Bafög-Förderung gegeben sind.

Liegen Zeugnisse und Nachweise aus dem Heimatland doch vollständig vor, können Flüchtlinge sich damit grundsätzlich für alle Studiengänge der Universität des Saarlandes bewerben. Eine Teilnahme am Eingangstest ist dann nicht mehr nötig. Für Hilfe bei der Bewerbung können sich Flüchtlinge an das International Office wenden.

aktuell
"Refugee Radio" auf AntenneSaar
Als Service für die Flüchtlinge sendet "Funkhaus Europa" vom WDR von Montag bis Freitag, jeweils um 11.50 Uhr, englisch- und arabischsprachige Nachrichten mit den wichtigsten Informationen.