Junge Frauen sitzen auf dem Oktoberfest im Festzelt mit vollen Maßkrügen. (Foto: dpa)

"Oktoberfeste"

Michael Friemel  

Landauf und landab wird in diesem Herbst wieder in Bierzelten deftig gefeiert, und das natürlich im passenden Outfit. Die Oktoberfesteritis hat auch im Saarland Einzug gehalten.

Wir machen ja gerne unsere Späßchen über die bayerische Seele, über die „Mia-San-Mia“-Mentalität, den Freistaatstolz im Süden der Republik. Aber offenbar scheinen wir auch eine gewisse Faszination dafür übrig zu haben.

Wie sonst ließe es sich erklären, dass auch bei uns im Saarland Oktoberfeste aus dem Boden schießen, wie die Pilze an einem feucht-warmen Frühherbsttag.

In den Kleidergeschäften ist eine neue Saison eingezogen worden. Ging es von der Sommermode früher nahtlos in die Herbst-Winter-Kollektion über, so stehen inzwischen ab Ende Juli Ständer mit Trachtenmode durch die Gegend – und sie werden begeistert angenommen. Denn immer mehr Menschen gehen zum Oktoberfest. Und haben es dabei nicht weit. Die Festdichte im Saarland ist inzwischen enorm.

Kaum eine Kreisstadt oder Gemeinde, in der Krachlederne und Dirndl im Oktober nicht zum guten Stil dazugehören. Meist bekommt man schon im Januar nen Anruf von der Oktoberfestbeauftragten im  Bekanntenkreis, die sich für die ganze Truppe um eine Tischreservierung im kommenden Herbst bemüht, und passend dazu ab April auf ihrem Facebook-Profilfoto im Dirndl posiert.

Freundeskreise, die früher zur Fastnacht miteinander ausgegangen sind, haben sich auf den Oktober verlegt, feiern ihr Gelage nun nicht mehr in Ärzte- und Schwestern-Outfit, sondern als Marianne und Michael.

Firmen, die bis vor kurzem zur Mitarbeitermotivation noch einmal im Jahr per Bus zur gemeinsamen Mass ´gen München düsten, kaufen nun eigene Boxen in den heimischen Bierzelten. Bierzelt-Bands, die einst ihr Geld nur südlich des Weißwurstäquators verdienen konnten, stehen nun auch in Merchweiler, Homburg, St. Ingbert und Co. auf der Bühne.

Und Tennisfrauen haben endlich auch im Saarland eine weitere exklusive Gelegenheit, die sonnenstudiogebräunte Haut nebst Gamsbart-geschmücktem Gatten auszuführen.

Auf, auf … O´zapft is …

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast

Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte die Note an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.