Theaterszene: "Die 40 Tage des Musa Dagh" nach dem Roman von von Franz Werfel (Foto: dpa)

Die 40 Tage des Musa Dagh

Von Franz Werfel  

Sendung: Mittwoch 27.07.2016 14.05 bis ca. 14.30 Uhr

FORTSETZUNG FOLGT…
26. Juli bis 29. August 2016

In 35 Teilen gelesen von Christian Brückner

"Die 40 Tage des Musa Dagh"
SR-Mediathek: Fortsetzung folgt...
"Die 40 Tage des Musa Dagh"
[Franz Werfel, 1. Teil, 26. Juli 2016, Länge ca. 24:00 Min.]

Der 1933 erschienene historische Roman des österreichischen Autors Franz Werfel (1890 – 1945) thematisiert den türkischen Völkermord an den Armeniern sowie den armenischen Widerstand auf dem Berg Musa Dagh. Gabriel Bagradian, der Protagonist des Romans, ist angelehnt an die Person des armenischen Widerstandskämpfers Moses Der Kalousdian.

Werfel hatte 1929 auf einer Nahostreise von der grausamen Armenienpolitik der jungtürkischen Regierung in den Jahren 1915/16 erfahren und in Damaskus die elenden Lebensbedingungen überlebender armenischer Flüchtlinge gesehen. Beides gab den Anstoß für eine Beschäftigung mit diesem Thema. In den folgenden Jahren betrieb Werfel ein intensives Archiv- und Quellenstudium und schrieb den Roman ab Juli 1932 in knapp neun Monaten nieder.

Christian Brückner liest „Die Rebellion“ von Joseph Roth  (Foto: SR/Sabine Schmitt-Matt)
Chrsitian Brück liest "Die 40 Tage des Musa Dagh"


Die vor allem im fünften Kapitel des ersten Buchs geschilderten Greueltaten an den Armeniern waren auch als hellsichtige Vorausdeutung nationalsozialistischer Ausschreitungen gegen die Juden zu interpretieren. Auch aus diesem Grund wurde der Autor, der jüdischer Herkunft war, auf Betreiben Gottfried Benns im Frühjahr 1933 aus der Preußischen Akademie der Künste ausgeschlossen. Werfel emigrierte in die USA und wurde 1941 amerikanischer Staatsbürger. Die zahlreichen Übersetzungen des Romans begründete Werfels Weltruhm.

Das Bild oben zeigt eine Theaterszene mit der Bühnenfassung von "Die 40 Tage des Musa Dagh".


Sie möchten keine Folge der Sendereihe "Fortsetzung folgt..." mehr verpassen? Kein Problem: Jeden Mitschnitt stellen wir zeitnah nach der Ausstrahlung 24 Stunden lang in der SR-Mediathek zum Nachören bereit.

SR 2 - Der Nachmittag. Die aktuelle Sendung
Von Montag bis Freitag bietet SR 2 KulturRadio zwischen 13.00 und 17.30 Uhr ein breit gefächertes Programm aus Musik und Informationen - u. a. mit der Literatursendung "Fortsetzung folgt", mit dem kulturellen Tipp des Tages - und mit einem Wunschmusikstück.

Oder nutzen Sie einfach den SR-RadioRecorder. Mit der kostenlosen Software können Sie nicht nur die Sendung "SR 2 - Der Nachmittag" aufzeichnen, sondern auch Sendungen abonnieren.

Fortsetzung folgt...

Montags bis freitags, 14.05 bis 14.30 Uhr
Samstags und sonntags, 14.04 bis 14.30 Uhr

Die knappe halbe Stunde Literatur am Tage: Kurzgeschichten, Novellen oder Romane von berühmten Autoren, gelesen von erstklassigen Sprechern.

Redaktion: Dr. Ralph Schock

Kontakt: fortsetzungfolgt@sr.de

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte die Saarschleife an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.