Allein nach dem Sturm - Puerto Rico in Trümmern

Allein nach dem Sturm

Puerto Rico liegt noch in Trümmern

Von Torsten Teichmann  

Sendung: Samstag 21.04.2018 17.30 bis 18.00 Uhr

Auch ein gutes halbes Jahr nach Hurrikan Maria gibt es in Teilen von Puerto Rico immer noch keinen Strom und kein sauberes Wasser. Und das, obwohl die Karibik-Insel US-Territorium ist, und obwohl die Puerto Ricaner amerikanische Staatsbürger sind.

Schon vor dem Hurrikan war die finanzielle und wirtschaftliche Lage von Puerto Rico so prekär, dass die Insel auch das "Griechenland Amerikas" genannt wird. Nach Hurrikan Maria verlassen tausende Bewohner ihre Heimat Richtung US-Festland. Und die Behörden haben Sorge vor der nächsten Hurrikan-Saison. (ARD)

Straßenszene aus Puerto Limon / Puerto Rico (Foto: SR)
Straßenszene aus Puerto Limon / Puerto Rico


Die Reportage

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Samstags 17.30 - 18.00 Uhr
(ca. 9 mal im Jahr als ARD radio feature von 17.04 - 18.00 Uhr)

Die Reportage: Dokumentation und Hintergrund, authentisch, informativ, gründlich recherchiert - von profilierten Journalisten, insbesondere den ARD-Auslandskorrespondenten.

Kontakt: feature@sr.de

Redaktion: Michael ThieserJochen Marmit, Katrin Aue

Artikel mit anderen teilen