Schneeglätte (Foto: Stefan Puchner/dpa)

Nur wenige Unfälle wegen Schnee

  18.12.2017 | 17:35 Uhr

Nach den Schneefällen in der Nacht zum Montag hat sich die Lage auf den Straßen im Saarland beruhigt. Laut Polizei gab es am Montagmorgen mehrere Unfälle, es blieb aber bei Blechschäden. Im Busverkehr kam es zu Verzögerungen.

65 Streufahrzeuge des Landesbetriebs für Straßenbau hatten schon in der Nacht ihren Einsatz aufgenommen. Weil in kurzer Zeit sehr viel Schnee fiel, gab es am Montagmorgen Staus. Auf einigen Straßen kamen Lastwagen an Steigungen nicht mehr weiter, vielerorts konnten die Autofahrer aber an den liegengebliebenen Lkw vorbeifahren. Die Polizei teilte auf SR-Anfrage mit, es seien lediglich acht wetterbedingte Unfälle registriert worden. Verletzt wurde niemand.

Behinderungen im Bus- und Flugverkehr

Am Morgen hatte es im Saarland, vor allem in den Höhenlagen, Busausfälle gegeben. Am Saarbrücker Flughafen startete der Flug nach Hamburg wegen der Schneemassen erst mit gut einer Stunde Verspätung, dadurch verzögert sich auch der Rückflug von Hamburg über Saarbrücken nach Luxemburg.

Aktuelle Infos zur Verkehrslage finden Sie auch in unseren Verkehrsnachrichten.

Artikel mit anderen teilen