SaarLorLüx Logo 2016.jpg (Foto: Bild: SR)

SaarLorLüx - Sommerspezial

 

Im SaarLorLüx-Sommerspecial berichten wir in dieser Woche unter anderem über tätowierte Äpfel aus Lothringen, einen Gesteinsforscher aus Luxemburg und eine Winzerfamilie in Bulligny bei Toul.

Sendung: Montag 01.08.2016 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


 (Foto: SR)

Zu schade zum Essen – Tätowierte Äpfel aus Lothringen

Sie müssen mit hohem Aufwand hergestellt werden und jeder Apfel ist ein vergängliches Unikat zum Preis von bis zu 500 Euro. Die uralte höfische Tradition der pommes marquées wird seit einigen Jahren in den Gärten von Laquenexy bei Metz wieder gepflegt. SaarLorLüx war bei der Ernte der ersten Apfel-Juwelen der Saison dabei. [mehr]


SaarLorLüx (Foto: SR)

Innovation: Metzerin verwandelt Schrott in Schmuck

Designerin Julie Daniel findet es unnötig, dass so viel achtlos weggeworfen wird. Deshalb haucht sie alten Elektrogeräten ein zweites Leben ein: Sie nimmt alte Handys auseinander und fertigt aus dem Innenleben Schmuckstücke. [mehr]


SaarLorLüx kurz und gut Logo (Foto: SR)

Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion. [mehr]


Mineraloge (Foto: SR)

Blick in die Tiefe – Ein Gesteinsforscher in Luxemburg

Simon Philippo liebt Steine. Schon als kleiner Junge hat er eine eigene Sammlung angelegt. Heute ist der gebürtige Belgier Mineraloge des luxemburgischen Naturkundemuseums. Schatzsuche betreibt er noch immer: In den alten Minen in Luxemburgs Norden nahe Trier sucht Simon Philippo seit über 10 Jahren nach seltenen Gesteinen. Dabei hat er schon ganz neue Gesteinsarten entdeckt. [mehr]


saarlorlüx: Magenbitter (Foto: SR)

Buff - Ein Magenbitter aus Luxemburg

Der luxemburgische Magenbitter „Buff“ wird nach einem 300 Jahre alten, streng gehüteten Rezept aus 15 Kräutern hergestellt. Jacques Pitz leitet das Unternehmen mit Sitz in Hosingen in vierter Generation. Sein Bitter heißt nicht ohne Grund so, denn in den Schnaps kommt vergleichsweise wenig Zucker. [mehr]


Gite Crochet (Foto: SR)

Perlendes Gold: Ferien beim Nachbarn beim Crémant-Winzer an der Côte de Toul

Zwar zählt Lothringen nicht unbedingt zu den bekanntesten Weinanbaugebieten Frankreichs – das bedeutet aber nicht, dass dort nicht auch gute Tropfen gekeltert werden. SaarLorLüx hat eine Winzerfamilie in Bulligny bei Toul besucht. Wer bei den Crochets eine Weinprobe machen möchte, kann danach direkt in einem ihrer Gästezimmer übernachten. [mehr]


Moderation: Susanne Gebhardt

Moderatorin Susanne Gebhardt (Foto: SR/P. D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Klicken Sie bitte das Saarland an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.