Sonniger Himmel über einem Rapsfeld. (Foto: IMAGO / alimdi)

Mai war im Saarland besonders sonnenreich und regenarm

  30.05.2023 | 11:59 Uhr

Deutschlandweit war der Mai sehr sonnig und deutlich zu trocken - auch im Saarland fiel zu wenig Regen. Gleichzeitig war es hier im Durchschnitt besonders warm.

Viel Sonne, wenig Regen und damit das genaue Gegenteil der vorherigen Monate: Mit dem Mai kam der Frühsommer ins Saarland. Nachdem die Frühjahrsmonate März und April noch überdurchschnittlich regenreich waren, war die Niederschlagsmenge der letzten Wochen eher dürftig. Sie lag laut Deutschem Wetterdienst nicht einmal bei der Hälfte des Solls.

Nicht nur trocken war es, sondern auch besonders warm. Mit 265 Sonnenstunden und durchschnittlichen 14,4 °C war es in keinem Bundesland wärmer als im Saarland. Damit war es auch deutlich wärmer als im vergangenen Jahr: Da war der Mai im Temperaturdurchschnitt rund zwei Grad kühler.

Frostig bis sommerlich

Bezeichnend waren laut Deutschem Wetterdienst auch die Temperatursprünge. Zum Monatsanfang war es teils noch frostig, zum Ende des Monats hin wurden besonders am Pfingstwochenende sommerliche Temperaturen von über 25 °C gemessen.

Die Trockenheit lässt aber auch die Waldbrandgefahr im Saarland steigen. Sie liegt derzeit beim mittleren Warnindex. Regen ist auch in den kommenden Tagen nicht in Sicht.

Mehr zum Thema:

Mittlere Warnstufe erreicht
Erhöhte Wald- und Wiesenbrandgefahr im Saarland
Das sonnige und trockene Wetter der vergangenen Tage hat die Gefahr von Wald- und Wiesenbränden im Saarland und weiten Teilen Deutschlands steigen lassen. Neuer Regen ist derzeit erst einmal nicht in Sicht.

Wetterbilanz des DWD
Aprilwetter: So viel Regen wie lange nicht
Erstmals seit 15 Jahren war der April in Deutschland zu "nass". Auch im Saarland hat es etwas mehr geregnet als im langjährigen Mittel - auch wenn es ansonsten ein eher durchschnittlicher April war.


Weitere Themen im Saarland:

Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit
So viele Einbürgerungen wie seit 22 Jahren nicht mehr
Im Saarland haben im vergangenen Jahr knapp 1700 Menschen die deutsche Staatsangehörigkeit erworben – das ist ein neuer Höchststand seit über zwanzig Jahren. Die meisten Einbürgerungen wurden im Regionalverband Saarbrücken verzeichnet.

4:1-Sieg gegen Auersmacher
Homburg löst DFB-Pokal-Ticket
Der FC Homburg zieht in den DFB-Pokal ein. Gegen starke Auersmacher schafften die Homburger am Dienstagabend am Saarbrücker Kieselhumes ein deutliches 4:1.

Tödlich verunglückte Radfahrer
Landkarte im Netz zeigt Unfallorte von Radfahrern im Saarland
Viele Radfahrer fühlen sich im Saarland nicht sicher. Das hat der "Fahrradklima-Test" des ADFC zuletzt ergeben. Der Club macht jetzt mit einer digitalen Karte auf Orte mit tödlichen Unfällen im Saarland aufmerksam – und stellt zusätzlich sogenannte Ghost Bikes auf.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja