Farbiger Lageplan zur Seilfähre über die Saar bei Lisdorf, 1893/94.  (Foto: Saarländisches Landesarchiv)

Historische Bergbau-Akten jetzt digital verfügbar

  29.10.2023 | 11:05 Uhr

Unglücksfälle, Arbeitsschutz, Etatpläne oder auch Bergmannssiedlungen – Akten zu diesen und weiteren Infos rund um den Saar-Bergbau sind jetzt online verfügbar. Dafür hat das Landesarchiv mehr als 300.000 Seiten gescannt.

Das Saarländische Landesarchiv ist das historische Gedächtnis des Saarlandes. Ein unbestreitbarer und wichtiger Teil der Geschichte ist die des Bergbaus, die über weite Teile die Geschicke des Landes mitbestimmte. Über mehrere Jahre hinweg wurden nun rund 1000 Akten der Bergwerksdirektion Saarbrücken und verschiedener Bergämter digitalisiert.

Beginn der Namensliste von 180 tödlich verunglückten Bergleuten (Schlagwetterexplosion), Grube Camphausen, 17./18.3.1885.

Alle Facetten des Bergbaus digital einsehbar

Die mehr als 300.000 Aufnahmen bieten ab sofort spannende Einblicke in den saarländischen Bergbau des 19. Jahrhunderts. Gescannt wurden unter anderem Wirtschafts- und Etatpläne, die Erweiterung von Gruben, technische Ausstattung oder auch die Errichtung von Schlafhäusern und Bergmannssiedlungen.

Aber auch die Geschichte einzelner Gruben wurde beleuchtet, wie Maybach, von der Heydt oder auch Reden und Heinitz. In zahlreichen Akten wurden auch größere und kleinere Arbeitsunfälle, Neuerungen im Arbeitsschutz oder auch Klagen wegen Bergbauschäden aufgezeichnet. Einblicke in die Arbeits- und Lebenswelt von Grubenarbeitern bieten Personalakten.

Ein Teil der Geschichte des Saar-Bergbaus, in all seinen Facetten, ist nun kostenlos im Netz abrufbar. Wer sich umschauen möchte, findet hier die gescannten Akten.


Mehr zum Bergbau im Saarland

Von Bildstock auf die Bergehalde Reden
Eckstein-Wanderung
Das Saarland und der Bergbau – das ist eine Geschichte mit vielen Facetten. Bei der Eckstein-Wanderung, die die Stiftung Rechtsschutzsaal in regelmäßigen Abständen anbietet, kann man in diese Geschichte eintauchen. Samstagmorgens geht es vom Rechtsschutzsaal in Bildstock auf die Bergehalde Reden und zurück. Historiker Dr. Frank Hirsch nimmt sich etwa zwei Stunden Zeit für einen Ausflug in die Ära des Kohleabbaus.

Bergbaukultur auch im Saarland
"Steigerlied" wird Immaterielles Kulturerbe in Deutschland
Die Erinnerung an die Bergbauvergangenheit in Deutschland soll bewahrt werden. Vor elf Jahren fand der Bergbau auch im Saarland sein Ende. Jetzt wird das "Steigerlied" Immaterielles Kulturerbe. Die Kulturministerinnen und -minister der Länder haben entschieden, es in die bundesweite Unesco-Liste aufzunehmen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja