Campus-Center Universität des Saarlandes in Saarbrücken (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Mehr als 16.000 Studierende an Saar-Uni im Wintersemester

  18.10.2023 | 10:49 Uhr

An der Universität des Saarlandes haben offiziell die Vorlesungen für das Wintersemester 2023/2024 begonnen. Die Zahl der Studierenden ist laut Uni im Vergleich zum Vorjahr insgesamt stabil geblieben. Mit dem Wintersemester starten auch neue Studiengänge an der Saar-Uni.

Im Wintersemester 2023/2024 sind nach aktuellem Stand 16.344 Studentinnen und Studenten an der Universität des Saarlandes eingeschrieben. Die Zahl liegt nach Angaben der Saar-Uni in etwa auf dem Vorjahresniveau, damals waren es knapp 16.500 Studierende. Die Uni geht zudem davon aus, dass sich die Zahl bis zum statistischen Endstand am 30. November noch etwas erhöhen wird.

Universitätspräsident Manfred Schmitt zeigte sich zufrieden mit diesem Ergebnis. Es sei mit Blick auf die abnehmenden Abiturjahrgänge keineswegs selbstverständlich. Die stabil gebliebenen Zahlen zeigten die Attraktivität des Studienangebots an der Saar-Uni.

Video [aktueller bericht, 18.10.2023, Länge: 3:50 Min.]
Start ins Wintersemester mit mehr als 16.000 Studierenden

Weniger Studierende aus dem Saarland

Unter den Studierenden sind in diesem Jahr auch 2400 Erstsemester und damit fast 30 mehr als im Vorjahr (2372). 49 Prozent von ihnen kommen aus dem Saarland, das sind etwas weniger als zuvor.

Die internationalen Studierenden machen nach Uni-Angaben inzwischen rund 20 Prozent der Studierenden an der Saar-Uni aus. Ihre Zahl liegt bei rund 3400 Personen.  

Frühe Zusagen für Studierende

Die Uni sieht mehrere Gründe dafür, dass dieses Jahr in etwa genauso viele Studierende an der Saar-Uni eingeschrieben sind, wie im vergangenen Jahr. Zum einen seien Zusagen für einen Studienplatz früh verschickt worden.

Das sei bei Mehrfachbewerbungen an unterschiedlichen Universitäten ein wichtiger Faktor, so Vizepräsidentin Tina Hellenthal-Schorr. Zudem habe die Uni erstmals auf grundsätzliche Zulassungsbeschränkungen in den Lehramtsstudiengängen verzichtet.

Mehr als 16.000 Studierende starten an Saar-Uni ins Wintersemester
Audio [SR 3, René Henkgen, 18.10.2023, Länge: 00:55 Min.]
Mehr als 16.000 Studierende starten an Saar-Uni ins Wintersemester

Zwei neue Masterstudiengänge

Gleichzeitig gebe es auch in diesem Wintersemester neue Studiengänge. Rund 50 Erstsemester hätten sich etwa für den neuen Schwerpunkt Politik-Recht-Gesellschaft im Bachelor Europawissenschaften eingeschrieben.

Angeboten werden zudem zwei neue Masterstudiengänge, einmal Versicherungs- und Finanzthematik sowie Psychologie mit dem Studienschwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie.

Über dieses Thema hat auch der "SAARTEXT" am 18.10.2023 berichtet.


Mehr zum Studium im Saarland

An Saar-Uni und HTW
Viele Saar-Studierende beantragten Energiepreispauschale
Am vergangenen Montag ist die Antragsfrist für die Energiepreispauschale für Studierende und Berufsfachschüler abgelaufen. An der Saar-Uni und der HTW wurde die finanzielle Unterstützung gut angenommen. Die überwiegende Mehrheit der Studierenden hat einen Antrag gestellt.

Grundlage für nationale und internationale Tätigkeiten
Saar-Uni führt Jura-Bachelor ein
Die Saarbrücker Fakultät Rechtswissenschaft führt zum Wintersemester 2024/25 den Bachelor für Jura-Studierende ein. Er biete nach sechs Semestern Studium einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss, teilte die Universität des Saarlandes mit.

Vernissage am 20. Juli
Kunst-Studierende gestalten Wandflächen am Saarufer
Zwei große Wandflächen gegenüber der Anlegestelle des Theaterschiffs wurden am Wochenende von Künstler Colin Kaesekamp aka. Cone the Weird und seinen Studierenden der HBK Saar neu gestaltet. Präsentiert werden die Projektarbeiten am 20. Juli am Theaterschiff Maria Helena.

Studie von Saar-Forschern
Viele Saar-Studierende wollen in der Heimat bleiben
Nach dem Studium im Saarland bleiben – das will rund die Hälfte aller saarländischen Studierenden. Dabei gibt es zwischen der Saar-Uni und der HTW jedoch kleine Unterschiede. Das gilt laut einer neuen Studie auch für den Bildungshintergrund und die Finanzierung des Studiums.

Spitzenplatz im Bundesvergleich
Viele Saar-Studierende wohnen noch bei ihren Eltern
Der Anteil an Studierenden, die noch bei ihren Eltern wohnen, ist im Saarland im Bundesvergleich am höchsten. Dabei gibt es jedoch große Unterschiede zwischen den Hochschulorten. Um zur Hochschule zu kommen, nutzen im Saarland viele das Auto.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja