Eine Regionalbahn auf der Strecke (Foto: picture alliance/dpa | Jan Woitas)

Ab 2028 wieder S-Bahnen zwischen Homburg und Zweibrücken möglich

  22.06.2023 | 12:39 Uhr

Auf der Strecke Homburg-Zweibrücken könnten ab 2028 die ersten S-Bahnen fahren. Das teilte die Deutsche Bahn mit. Start der Bauarbeiten soll im Oktober 2025 sein.

Schon länger gibt es Bestrebungen die Bahnstrecke zwischen Homburg und Zweibrücken wieder zu reaktivieren. Doch immer wieder gab es Verzögerungen.

Auf der rheinland-pfälzischen Seite liegen nach Angaben der Deutschen Bahn bereits die notwendigen Genehmigungen vor. Auf saarländischer Seite werden sie für Ende dieses Jahres erwartet. Man rechne damit, dass die Bauarbeiten 2025 starten könnten. Erste Züge könnten dann 2028 fahren.

Wünsche der Bürger berücksichtigt

Die Baukosten schätzt die Deutsche Bahn auf 77,5 Millionen Euro. Darin seien auch die Kosten für die Reaktivierung des Bahnübergangs in Einöd und die Verlegung des Haltepunktes Beeden enthalten. Beide Vorhaben seien von Bürgern im Zuge der Planungen gewünscht worden.

Andere stillgelegte Strecken

Neben der Bahnstrecke Zweibrücken und Homburg könnten theoretisch auch weitere Strecken im Saarland wieder reaktiviert werden. Für insgesamt fünf Bahnstrecken hatten Gutachter vor einigen Jahren ein positives Kosten-Nutzen-Verhältnis bescheinigt.


Mehr zum Thema:

Reaktivierungspotenzial
Fünf Bahnstrecken bestehen Kosten-Nutzen-Prüfung
Die Landesregierung will den Öffentlichen Nahverkehr im Saarland in den kommenden Jahren umkrempeln. Zum Beispiel könnten Bahnstrecken reaktiviert werden. Ein Gutachten hat fünf ehemaligen Bahnstrecken gute Noten dazu ausgestellt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.06.2023 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Weiter Zitter-Partie in Saarlouis
Noch keine Vereinbarung mit Investor bei Ford
Das Ford-Management kann keinen Vertrag mit einen Investor präsentieren. Das Unternehmen teilte dem SR allerdings mit, dass man sich in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Investoren befinde. 2500 Arbeitsplätze könnten so erhalten bleiben. Heute hat es eine Betriebsversammlung in Saarlouis gegeben.

Sonnhalter und Franke belauscht
Welker-Affäre: Saarbrücker Stadtratsabgeordnete wurden abgehört
Zur Aufklärung der mutmaßlichen Abgeordnetenbestechung durch den Ex-Chef der Saarbrücker GIU Martin Welker hat es einen sogenannten "Kleinen Lauschangriff" gegeben. Die Staatsanwaltschaft bestätigte jetzt entsprechende Informationen des SR.

Heutige Stadtratssitzung
Geplante Steuererhöhungen gefährden Völklinger Haushalt
Schon Mitte des Jahres, und die Stadt Völklingen hat noch immer keinen Haushalt beschlossen. Der Knackpunkt: Steuererhöhungen. Der aktuelle Haushaltsentwurf der Verwaltung sieht Erhöhungen bei Grund- und Gewerbesteuer vor. Die Opposition im Stadtrat lehnt sie ab. Ein genehmigungsfähiger Haushalt droht zu platzen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja