Kartoffellauchcremesuppe mit Kirsch Clafoutis

Kartoffellauchcremesuppe mit Kirsch Clafoutis

Mit Herz am Herd

 

Diesmal bereitet Cliff Hämmerle in "Mit Herz am Herd" ein Gericht der großartigen verstorbenen saarländischen Spitzenköchin Margarete Bacher zu: Kartoffellauchcremesuppe. Dazu gibt es süße Kirsch-Pfannkuchen à la Hämmerle.

Sendung: Samstag 13.02.2021 18.15 Uhr

Selbstverständlich ist auch diese Folge mit guten Tipps gewürzt: Kochlehrling Michel Koch und SR-Moderatorin Verena Sierra lernen, dass sich stark verschmutzter Lauch spielend leicht putzen lässt, wenn man die Blätter einschneidet.

Die Kochinsel des "Mit Herz am Herd"-Teams steht diesmal vor der Mügelsbergschule in Saarbrücken. In dem von Architekt Peter Paul Seeberger gebauten Berufsbildungszentrum wird neben anderen Berufen auch Koch gelehrt. So gibt es diesmal neben allerlei Wissenswertem über die Zubereitung des Gerichts, auch interessante Infos über das Berufsbild des modernen Kochs.


Das Rezept

für vier Portionen


Für die Kartoffellauchcremesuppe:

2 Schalotten
3 Stangen Lauch
300 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
50 ml Weißwein
1 l Gemüsebrühe
50 ml frische Sahne
50 ml Crème fraîche
Salz, Pfeffer, Muskatnuss frisch gerieben
2 EL Rapsöl
1 – 2 Knoblauchzehen

Für die Kirsch Clafoutis:

400 g Mehl
2 Eier
125 ml Milch
125 ml Sprudel
Zucker, Salz
200 g Kirschen (entkernt)
50 g Butter
1 – 2 EL Backpulver

Zubereitung:

Für die Kartoffellauchcremesuppe Schalotten schälen und in Würfel schneiden. Den Lauch putzen, waschen und in Streifen schneiden. Das Grüne vom Lauch aufbewahren. Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Nun in einem Topf Schalotten, Knoblauch, Lauch und Kartoffeln mit dem Rapsöl leicht anrösten danach mit dem Weißwein ablöschen. Mit der Gemüsebrühe auffüllen. Das Ganze würzen und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Sobald das Gemüse seinen Garpunkt erreicht hat, mit dem Stabmixer pürieren und mit Sahne und Crème fraîche verfeinern. Als abschließende Zugabe kann das Grüne vom Lauch fein püriert der Suppe eine schöne Farbe verleihen.

Für den Kirschpfannkuchen die Eier trennen und das Eiweiß separat aufschlagen. Danach die Eigelbe, Mehl, Milch, Sprudel, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel gut verrühren und den geschlagenen Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. In einer Pfanne die Butter erhitzen und mit dem Schöpflöffel kleine Portionen Teig in kleine Pfannkuchen ausbacken. Kirschen darauf setzen und mit etwas Pfannkuchenteig bedecken. Sobald der Teig eine goldgelbe Farbe hat, drehen und von der anderen Seite backen.

Cliffs Tipp: Lecker ist die Suppe auch mit Wiener Würstchen und Bauernbrot.


Das "Mit Herz am Herd"-Team wünscht viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja