Asylbewerber in der Landesaufnahmestelle in Lebach (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

ici et là

Das deutsch-französische Magazin auf SR 2 KulturRadio

Am Mikrofon: Lisa Huth  

Sendung: Dienstag 28.11.2017 19.15 bis 20.00 Uhr

Zuwanderung: zurzeit ein Riesenthema in Frankreich, Deutschland und in Luxemburg. Diesen Monat haben sich in Metz Fachleute der QuattroPole Städte Luxemburg, Trier, Saarbrücken und Metz getroffen. Dabei ging es vor allem um neu Zugewanderte aus Syrien, aus afrikanischen Ländern. Das wirft ganz neue Fragen auf. Vor allem, wenn die Probleme der bisherigen Zuwanderung noch nicht gelöst sind. Der neue französische Präsident Macron will anders als seine Vorgänger die Probleme in den Vorstädten richten. Kerstin Gallmeyer hat sich daraufhin angesehen, wie und was die Betroffenen davon halten, außerdem hat sie sich in einer der verrufensten Banlieues Frankreichs, "La Grande Borne",  mit den Menschen über ihre Sorgen unterhalten.

Armut, Drogenhandel Polizeikontrollen
Der Präsident verkündet Aktionsprogramm für die Banlieue

Noch Plätze frei
Schule der 2. Chance in Forbach

Elsässisch oder Deutsch?
In drei Vorschulen im Elsass wird kein Französisch gesprochen

Rugby in Frankreich
Eine den Deutschen unbekannte Leidenschaft

Erlebnis Weihnachtskrippe
Saarländer stellen lebendige Krippe in Hombourg-Haut dar

Am Mikrofon: Lisa Huth

Musikauswahl: Gerd Heger


"ici et là"
Das deutsch-französische Magazin

Jeden vierten Dienstag im Monat von 19.15 bis 20.00 Uhr

Wie ticken die Franzosen? Das fragen unsere Korrespondenten, das versuchen wir in Beiträgen, Interviews, Hintergründen oder Reportagen zu ergründen. Dabei spielt das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft und Kultur ebenso eine Rolle wie alles, was das "normale Leben" ausmacht.

"ici et là" läuft auch auf AntenneSaar - und zwar immer am vierten Montag im Monat um 20.15 Uhr.

Die Sendung wird am Tag nach ihrer Ausstrahlung auch bis eine Woche nach Sendungsbeginn in der SR-Mediathek zum Nachhören bereitgestellt.

Redaktion: Sabine Ertz
Musikauswahl: Gerd Heger
Kontakt: sertz@sr.de

Artikel mit anderen teilen