Alfons (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Gesellschaftsabend Nr. 260

Kabarett live

 

Lisa Fitz, Matthias Brodowy und Werner Momsen - das sind die Gäste beim kommenden SR-Gesellschaftsabend. SR 2 KulturRadio sendet am 24. Februar wie immer live - direkt aus dem Großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks.

Sendung: Samstag 24.02.2018 20:04

Karten gibt's ab Dienstag, 21. November, in den SR-Shops in Saarbrücken und St. Wendel , über proticket.de und an der Abendkasse.


Lisa Fitz

Lisa Fitz (Foto: Pressefoto)

Inbegriff des bayerisch-weiblichen Kabaretts in Deutschland

Die bayrische Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin kann auf bald ein halbes Jahrhundert Bühnenerfahrung zurückblicken und greift in ihren aktuellen Programmen auf ein weibliches Figurenkarussell zurück, mit dem sie schön ihre Lieblingsthemen wie zum Beispiel Power und Politik brandaktuell satirisch sezieren kann. Mal ist sie die kernige Putzfrau Hilde, die zu allem eine Meinung hat und mächtig wettert gegen die Politikerbagage. Mal ist sie Journalistin Hilde, die Paprika im Blut hat und geistreich gegen die Verflachung der Medien vom Leder zieht, während sie als Geheimagentin Olga kämpferische Aufklärung in Sachen amerikanischer Geostrategie an der Weltkarte betreibt. Und natürlich geht’s bei alldem auch immer wieder um Männer und Sex. Jede Rolle sitzt, jeder Charakter beleuchtet die Lage der Nation kritisch und kabarettistisch aus der ureigenen Perspektive. Aber am Ende der Kabarettshow ist sie doch wieder die Lisa – die Fitz mit Witz, Biss und Charisma. [Internet: www.lisa-fitz.de]


Matthias Brodowy

Matthias Brodowy  (Foto: Tomas Rodriguez )

Kabarettistischer Chefdirigent für High Level Bullshit

Der Multiperformer nennt sich selbst "Vertreter für gehobenen Schwachsinn". Der ausgebildete Kirchenmusiker kann neben Kabarett und Chanson auch Moderation und Conférence. Seit 1999 ist er mit seinen Soloprogrammen auf Tour durch die deutsche Kabarettlandschaft. Mit Fug und Recht kann man Hanns Dieter Hüsch seinen Entdecker und Ziehvater nennen. Denn unter seinem Juryvorsitz nahm Brodowy 1999 den Kabarettpreis „das schwarze Schaf“ entgegen. Später bekam er noch den "Prix Pantheon" und den "deutschen Kleinkunstpreis". Neben allen erfolgreichen Bühnenaktivitäten arbeitet Brodowy regelmäßig für Radio und Fernsehen. Für seine Kurzcomedy „Kochen mit Wok“ wurde er mit dem "radio-ffn-comedy-award" ausgezeichnet. Eine seiner großen Leidenschaften ist das Varietè. Als Conferéncier führt er unter anderem im legendären Hamburger Hansatheater und im GOP Hannover das Publikum durch die Abende. Bis heute entstanden neun Soloprogramme, zur Zeit ist er mit seinem Chaoskabarett "Kopfsalat" und seinem Politkabarett "Gesellschaft mit beschränkter Haftung" unterwegs. Parallel dazu spielt Brodowy mit dem Hamburger Puppenspieler Detlef Wutschik (Werner Momsen) "Die große Bert Engel Show". Und seine musikalische Ader lebt er im musikalisch-literarischen Programm "In Begleitung" aus. [Internet: www.brodowy.de]


Werner Momsen

Werner Momsen - Mensch bleiben! Die Werner Momsen ihm seine 2. Soloshow (Foto: Michel Löwenherz)

Geselliger Klappmaul-Komiker aus Hamburg

Sein Name ist Momsen, Werner Momsen. Wer ihn näher kennt, hat schnell vergessen, dass Werner Momsen eine Puppe ist. Nicht aus einer Eizelle geschlüpft, sondern aus einem Schaumstoffblock geschnitten – eine höchst lebendige Puppe allerdings. Mit Vitalität und Beweglichkeit nimmt es Werner Momsen mit den meisten menschlichen Zeitgenossen aber locker auf. Vor allem darf er als Puppe Dinge tun und sagen, die politisch unkorrekt sind – und das ist für ihn Unterhaltung pur. Die norddeutsche "Kodderschnauze" kokettiert mit imposantem Halbwissen und einem ganz eigenem Taktgefühl. Manches weiß er zwar nicht, aber in seiner Show redet er einfach trotzdem drüber – zum großen Vergnügen seiner Zuschauer.
Wo Werner Momsen ist, ist normalerweise Norden. Für den Gesellschaftsabend und "Alfons und Gäste" macht er mal eine Ausnahme… Und bei einem gemeinsamen Auftritt mit Matthias Brodowy zeigt er außerdem, wie man als Puppe so richtig schön Mensch sein kann. [Internet: www.werner-momsen.de]


Information zur Induktionsschleife in den SR-Veranstaltungsräumen

Noch besser hören bei SR-Veranstaltungen!

Besucherinnen und Besucher von SR-Konzerten und –Veranstaltungen auf dem Halberg können jetzt eine Induktionsschleife nutzen. Wort wie Musik lassen sich dadurch störungsfrei und in guter Qualität empfangen. Erste Besucherinnen und Besucher mit einem Hörgerät waren bei einem SR 3-Konzert von der Qualität und der Verständlichkeit begeistert.

Der SR hat nun nach dem Konferenzgebäude auch den Großen Sendesaal und das Studio Eins mit dieser Technik ausgestattet. Sowohl in Studio Eins als auch im Großen Sendesaal sind die mit der Induktionsschleife versorgten Sitzreihen gekennzeichnet bzw. die Sitzplätze können im Kartenverkauf entsprechend ausgewiesen werden.

Besucher/innen mit Hörgeräten, die sich innerhalb der Induktionsschleife befinden, können ihre Hörgeräte auf die Betriebsart T oder MT einstellen, um die Audiosignale zu hören.


Der Gastgeber: Alfons

der französische Kult-Reporter ALFONS  (Foto: SR)

Alfons ist Kabarettist, melancholischer Komiker, Spezialist für seltsame Fragestellungen und zugleich Gastgeber beim SR-Gesellschaftsabend! Mit Charme und Verve präsentiert Alfons im großen Sendesaal auf dem Halberg seine Gäste und stellt ihnen die ein oder andere naiv-verfängliche Frage. Aber es ist ja nicht so, als hätte Alfons sonst nichts zu sagen: Sein deutsch-französischer Blick aufs Weltgeschehen ist einzigartig in der deutschen Kabarettszene und führt immer wieder zu verblüffenden Einsichten.

Hier geht's zur Homepage von Alfons.


Der SR-Gesellschaftsabend

Sechs mal im Jahr am Samstag Abend ab 20.04 Uhr
auf SR 2 KulturRadio - in der Regel live vom Saarbrücker Halberg!

Die nächsten Termine:

  • 24. Februar 2018
  • 24. März 2018
  • 28. April 2018
  • 22. September 2018
  • 20. Oktober 2018
  • 17. November 2018

Veranstaltungsbeginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr


Lust auf mehr Kabarett?

Noch mehr Kabarett gibt's auf SR 2 KulturRadio am späten Samstag Nachmittag in der "KabarettZeit" und zum Wochenende in "Brunners Welt".


Rückblick: Die Anfänge des "Gesellschaftsabends"

Am 20. Oktober 1973 präsentierte Hanns Dieter Hüsch den allerersten SR-Gesellschaftsabend. Hier können Sie den knapp zweistündigen Auftakt der legendären Sendereihe aus unserem Archiv kostenlos online hören. [Länge ca. 1:45:37 h].


Kontakt

Verantwortliche Redakteurin:
Anette Kührmeyer

Redaktion: Steffen Kolodziej, Heike Geis 

Fon: 0681 / 602-2361
E-Mail: gesellschaftsabend@sr.de

Artikel mit anderen teilen