Buchcover: Petra Gerster/Christian Nürnberger - Die Meinungsmaschine (Foto: Buchverlag)

Petra Gerster und Christian Nürnberger: Die Meinungsmaschine

Wie Informationen gemacht werden und wem wir noch glauben können

 

Sendung: Sonntag 17.12.2017 9.04 bis 10.00 Uhr


Petra Gerster und Christian Nürnberger steigen in den Maschinenraum der Medien, legen die Innereien der Meinungsmaschine bloß und ergründen, wie sie funktioniert.

Sie erzählen, wie Informationen gemacht werden und warum die Kluft zwischen der Wirklichkeit und ihrer Abbildung in den Medien unvermeidlich ist. Dabei stellen sie unbequeme Fragen: Wie unabhängig ist, wer unter Aufsicht von Kirchen, Parteien, Gewerkschaften und Verbänden steht? Wer berichtet objektiv, wer will eher belehren, manipulieren oder erziehen?

Moderation: Kai Schmieding


Vorschau

24. Dezember: Helmut Kuntz: Depression durch die Kraft der Imagination bewältigen

31. Dezember: Matthias Horx: Future Love - Die Zukunft von Liebe, Sex und Familie

7. Januar: Elli H. Radinger: Die Weisheit der Wölfe. Wie sie denken, planen, füreinander sorgen

14. Januar: Fritz Glunk: Schattenmächte. Wie transnationale Netzwerke die Regeln unserer Welt bestimmen


Rückblick


Machen Sie mit!

Schreiben Sie uns schon jetzt Ihre Fragen per Mail, per WhatsApp oder per Facebook. Während der Sendung können Sie auch telefonisch Ihre Fragen stellen.

Kontakt:
Per Mail: fragen-an-den-autor@sr.de
Per Studio-Telefon während der Sendung: 0681 / 65 100
Per WhatsApp: 0681 / 65 100
Per Facebook: SR 2 KulturRadio

Redaktion: Kai Schmieding
Verantwortlich: Thomas Bimesdörfer

Artikel mit anderen teilen


3 Kommentare

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für Ihre Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.
Wadimy gestern, 17:05 Uhr

Obwohl ich aus genannten Gründen hier nichts mehr einstellen wollte: Danke ausdrücklich für diese ausgezeichnete, informative Sendung mit zwei höchst kompetenten Gästen!  Klasse Moderation und gute Hörerfragen übrigens. - Allen Hörern von F.a.d.A., die hier reinsehen, frohe Weihnachten!

Anonym gestern, 11:32 Uhr

Bessere Vertreter unseres jurnalistischen Systems kann man nicht mehr präsentieren. Die beiden wissen von wem sie bezahlt werden. Sie werden wohl von Burda für ausgezeichneten Jurnalismus mit dem "Bambi" ausgezeichnet werden. Das wird Gabriele Krone-Schmalz nicht passieren. Schade, meine Frau war immer so begeistert von der Petra Gerster. Aber jetzt fängt sie an nachzudenken. Helmut Kremp

Birgit Bellmann gestern, 10:44 Uhr

Nach ihren Angaben berichtet Frau Gerster nur über Fakten und verbreitet nicht einfach nur Meinungen. Für sie handelt es sich bereits um einen "Fakt", wenn ein "Kollege von der Washington Post" bestimmte Dinge berichtet, oder wenn "alle wissen, dass ..." . Dabei hinterfragt sie offenbar nicht, woher "alle wissen, dass". Wie definiert sie den Begriff "Fakten" ? Ist nicht genau das reine Meinungsmache und eben kein Nennen von Fakten?