Digitalradio der Marke Dual, Typ DAB 50 (Foto: Dual)

Alles Wichtige zu DAB+

 

Der Saarländische Rundfunk hat am 22. November 2016 den Regelbetrieb des neuen DAB+-Senders Tholey gestartet. Alle wichtigen Fragen und Antworten gibt es hier.

WELCHE VORTEILE BIETET DIGITALRADIO FÜR DIE HÖRER?

Digitalradio ist...

... persönlicher: mehr Sender für den ganz persönlichen Geschmack.

... einfacher: mit automatischer Sendersuche.

... perfekter: dank digitaler Empfangstechnik höchste Klangqualität.

... mobiler: unterbrechungsfreies Hören z.B. auf der Autobahn.

... informativer: mit Zusatzinformationen zum laufenden Programm als Text oder Bild.

... vielfältiger: durch größere Programmauswahl.

... anpassungsfähiger: Digitalradios können auch UKW empfangen.

... individueller & zeitunabhängiger: Inhalte gibt es auch zum Nachhören.

... vorausschauender: mit dem EPG (Elektronischer Programm Guide) für detaillierte Programmübersicht und Vorschau.


WAS IST DAB+?

DAB steht für "Digital Audio Broadcasting", die digitale Verbreitung von Audiosignalen über Antenne. Das "+" steht für die moderne Übertragung in bester Tonqualität, die zudem Platz lässt für programmbegleitende Zusatzinformationen, wie Verkehrsdaten, Wetterkarten, Titel und Interpret, Albumcover oder die aktuellen Nachrichtenschlagzeilen (Funktionsumfang abhängig vom Endgerät). Beim Kauf eines Digitalradio-Empfangsgerätes sollte darauf geachtet werden, dass es den DAB+ Standard unterstützt.


WAS UNTERSCHEIDET DAB+ VON DAB?

DAB+ ist eine Weiterentwicklung des DAB-Standards, übernimmt also sämtliche Funktionen von DAB, bietet aber zusätzliche Vorteile. Der technische Unterschied liegt in der verwendeten Audiocodierung, d. h. die beiden Standards nutzen unterschiedliche Verfahren zur Aufbereitung der Daten vor und nach der Übertragung. Während DAB mit MPEG-1 Layer-2 arbeitet, verwendet DAB+ MPEG-4 HE-AAC v2, die derzeit effizienteste Audiokomprimierung weltweit.


WAS SIND ZUSATZDIENSTE?

DAB+ kann nicht nur Audiosignale, sondern auch andere Daten wie Texte, Bilder sowie interaktive Elemente übertragen. Damit haben Veranstalter die Möglichkeit, zusätzlich zu den "klassischen" Radioprogrammen multimediale Zusatzdienste anzubieten. Diese können entweder programmbezogene Informationen übermitteln (Programme-Associated Data [PAD]) oder eigenständige Datenkanäle darstellen (Non-Programme-Associated Data [NPAD]).


WAS MUSS MAN BEIM KAUF EINES DIGITALRADIO-GERÄTES BEACHTEN?

Beim Kauf eines neuen digitalen Radios muss darauf geachtet werden, dass es den DAB+ Standard, in dem die neuen Digitalradio-Programme ausgestrahlt werden, unterstützt. Viele Hersteller verwenden deshalb zur leichteren Orientierung das Digitalradio-Logo. Zudem sollten vor dem Kauf die jeweiligen Anforderungen an das Gerät überprüft werden. Je größer der Funktionsumfang ist, desto höher ist es meist im Preis.


IST EIN NEUES RADIOGERÄT NOTWENDIG, UM DIGITALRADIO EMPFANGEN ZU KÖNNEN?

Um Digitalradio zu empfangen, benötigen Sie ein DAB+ taugliches Empfangsgerät.

Mit analogen Radios kann Digitalradio nicht empfangen werden. Auch herkömmliche DAB-Empfänger können Digitalradio-Programme im DAB+ Standard nicht wiedergeben. Um Digitalradio zu empfangen, muss das Gerät DAB+ tauglich sein.

Aktuell gibt es über 450 Geräte in verschiedenen Preisklassen ab ca. 40 € in Fachgeschäften und Handelsketten. Eine Übersicht gibt es auf www.digitalradio.de unter dem Menüpunkt "Geräte". 


KANN DAB+ AN STEREOANLAGEN NACHGERÜSTET WERDEN?

Verschiedene Hersteller bieten DAB+ Tuner für Stereoanlagen an. Die meisten DAB+ Geräte verfügen auch über einen Audio-Ausgang bzw. Kopfhöreranschluss, über den eine Stereoanlage mit Audio-Eingang auch erweitert werden kann.


KANN DIGITALRADIO AUCH IM AUTO EMPFANGEN WERDEN?

Ja, Digitalradio kann auch im Auto empfangen werden. Hier kommen viele der neuen multimedialen Zusatzdienste (Funktionsumfang abhängig vom Endgerät) besonders zur Geltung, ebenso wie die vereinfachte Programmeinstellung durch automatische Frequenzsuche.

Einen Überblick darüber, welche Auto-Hersteller ein DAB+ Radio serienmäßig oder optional anbieten liefert die Rubrik DAB+ im Auto auf www.digitalradio.de. Beim Umrüsten auf DAB+ unterstützen auch Car-Hifi-Spezialisten in Ihrer Nähe.


WERDEN AUCH IN ANDEREN LÄNDERN DAB+ PROGRAMME VERBREITET?

In vielen Ländern der EU, bei unseren Nachbarn in der Schweiz oder auch in Australien wurde in den letzten Jahren Digitalradio eingeführt – mit Erfolg. Die australische Regierung hat DAB+ zum offiziellen Digitalradio-Standard des Landes erklärt, die kommerzielle Verbreitung hat dort im Mai 2009 erfolgreich begonnen. Als erster europäischer Staat hat Malta bereits 2008 ein DAB+ Netzwerk in Betrieb genommen. In anderen Staaten, wie Norwegen und Dänemark, werden ebenfalls DAB+ Programme gesendet. Länder wie Italien, die Tschechische Republik, die Niederlande, Malaysia und China haben ebenfalls Interesse bekundet, einen kommerziellen Regelbetrieb von DAB+ Programmen aufzubauen. Tests und Versuchsbetriebe mit DAB+ werden auf der ganzen Welt durchgeführt.


KOSTET DIGITALRADIO EXTRA?

Nein. Außer den Anschaffungskosten für ein DAB+ taugliches Radiogerät fallen keine Zusatzkosten an. Die Digitalradio-Programme sind kostenlos empfangbar.


IST DIGITALRADIO IN GANZ DEUTSCHLAND EMPFANGBAR?

Es ist geplant, DAB+ in Deutschland zügig großflächig verfügbar zu machen. 

Programmangebot im Saarland: insgesamt 20 Programme:

In Block 9A

SR 1 Europawelle
SR 2 KulturRadio
SR 3 Saarlandwelle
UnserDing
Antenne Saar
KiRaKa
Radio Salü

In Block 5C

Deutschlandradio Kultur
Deutschlandfunk
DRadio Wissen
DRadio DokDeb
Absolut relax
BOB
ERF Plus
Klassik Radio
Radio Energy
Radio Horeb
Schlagerparadies
Schwarzwaldradio
Sunshine Live


KANN MAN WEITERHIN AUCH UKW HÖREN?

Alle Digitalradio-Geräte, die auf www.digitalradio.de veröffentlicht sind, verfügen auch über einen UKW-Empfänger. So können alle bisherigen Radioprogramme plus die neuen Digitalradio-Programme über ein Gerät gehört werden.


WAS BEDEUTET „INTERAKTIV“, WENN ES UM DIGITALRADIO GEHT?

Interaktivität bedeutet, dass die über Zusatzdienste (wie z.B. Dynamic Label plus) übertragenen Informationen auf dem Digitalradio-Gerät ausgewählt und aufgerufen werden können, wie z.B. Fußballtabellen, Album-Cover, Wetterkarten etc. Dies ist natürlich vom Empfangsgerät abhängig. Außerdem wird schon heute an weiteren Zusatzdiensten gearbeitet, durch die Internet und Digitalradio in Zukunft auf Ihrem Digitalradio-Gerät miteinander verschmelzen werden.


RECHTLICHER HINWEIS

Digitalradio.de ist ein Gemeinschaftsprojekt von ARD, Deutschlandradio, DRD Digitalradio Deutschland GmbH und Media Broadcast.

Pflichtangaben gem. § 5 TMG
DRD Digitalradio Deutschland GmbH
Aprilgasse 6
D-94315 Straubing

Vertretungsberechtiger Geschäftsführer: Willi Schreiner

Registerangaben Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 165423 B
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE278084680

Inhaltlich verantwortlich: 
Brigitte Busch
kontakt@digitalradio.de

Artikel mit anderen teilen