Hmm, lecker Spaghetti (Foto: SR Fernsehen)

Die Reportage: Unter Kleinen - der Kinderladen auf dem Rodenhof

 

„Die Reportage“ besucht diesmal eine ganz besondere Kindertagesstätte: den „Kinderladen“ auf dem Saarbrücker Rodenhof. Er entstand vor über 45 Jahren im Zuge der Studentenbewegung und hat sich einige Besonderheiten bis heute bewahrt.

Sendung: Freitag 04.05.2018 18.50 Uhr

Ab 1968 schwappte eine Protestwelle durch die Republik. Studenten gingen auf die Straße, gegen den Vietnamkrieg und Notstandsgesetze und für mehr Freiheit und Demokratie. Der Aufstand gegen die Autoritäten machte auch vor der eigenen Familie nicht Halt. Ihre Kinder wollten die jungen Eltern nicht mehr den Kindergärten anvertrauen, in denen vor allem Gehorsam und Sauberkeit gepredigt wurde. Sie schlossen sich zusammen, mieteten leerstehende Geschäfte und eröffneten so genannte Kinderläden. Dort sollten die Kinder freier und selbstbestimmter groß werden, ganz ohne ausgebildete Erzieher.

Galerie: Der Kinderladen auf dem Rodenhof

Den Saarbrücker Kinderladen gibt es noch heute. Aus der Elterninitiative von damals ist eine kleine, aber moderne Kita geworden, die aber immer noch etwas anders ist als die anderen Einrichtungen. Wir haben den Kinderladen auf dem Rodenhof besucht und gucken, wie der Alltag dort aussieht und was von den Erziehungsidealen der Gründerväter- und Mütter übriggeblieben ist. 

Artikel mit anderen teilen