Grableuchten (Foto: SR)

Wir im Saarland - Das Magazin

 

„Das Magazin“ berichtet diesmal unter anderem über zunehmende Diebstähle auf Friedhöfen, mobile Nahversorgung auf dem Land und Kaffeekränzchen mit Postboten.

Sendung: Donnerstag 26.10.2017 20.15 Uhr


Themen der Sendung


Pietätslos – Langfinger verändern die Friedhofskultur

Bronzekreuz (Foto: SR)

Allerheiligen steht vor der Tür. Landauf landab richten Saarländer ihre Gräber her. Ärgerlich nur, dass landauf landab auch Diebe unterwegs sind, die es ausgerechnet auf Friedhöfe abgesehen haben. Alles was wertvoll ist, wird geklaut: Statuen, Grablampen, Schalen aus Bronze. Moderne Werkzeuge machen es den Dieben einfach. Und weil die Gemeinden dieser Tatsache hilflos gegenüber stehen, sind immer weniger Menschen bereit, ihre Gräber aufwändig zu schmücken. Fachbetriebe bestätigen diesen Trend: Langfinger verändern die Friedhofskultur.


„Tante Emma“ macht mobil – Nahversorgung per Lieferwagen

Manfred Ley in seinem Verkaufswagen (Foto: SR)

Manfred Ley ist ein Star bei vielen älteren Damen. Denn sie sind Kundinnen an seiner rollenden Ladentheke. Ley versorgt im nördlichen Saarland die Dörfer, in denen es keinen Lebensmittelladen mehr gibt. Wer hier kein Auto hat, um zum nächsten Supermarkt zu fahren, ist  auf den mobilen Lebensmittel-Service angewiesen. Nur eine Notlösung - oder vielleicht sogar ein Zukunftsmodell, um die Nahversorgung im ländlichen Raum zu gewährleisten?

Zu Gast im Studio: 
Prof. Daniel Bieber, VdK


Wenn der Postmann klingelt… – Ein ungewöhnliches Rezept gegen Einsamkeit

Französiche Briefträgerin beim Ausfahren der Post (Foto: SR)

Er kommt meist mehrmals in der Woche vorbei und ist für viele eine gerngesehene vertraute Person: der Briefträger. Doch wo früher Zeit für eine Tasse Kaffee oder ein Schwätzchen war, sind die Postboten heute häufig unter Zeitdruck. In Frankreich wird das jetzt anders. Wer möchte, kann einen Kurzbesuch seines Briefträgers bestellen – gegen Bezahlung. Je nach Tarif kommt der Briefträger dann bis zu 6 Mal in der Woche vorbei, ob mit oder ohne Post. Das Angebot soll vor allem der Vereinsamung älterer Menschen entgegenwirken und auch die Angehörigen beruhigen, die nach jedem Briefträgerbesuch eine kurze Nachricht erhalten. Ein Modell auch fürs Saarland?


 Augenblicke – der Landschaftsfotograf Gürel Sahin

Der Fotograf Gürel Sahin auf Motivsuche (Foto: SR)

Ungewöhnliche Momente bestimmen sein Leben. Gürel Sahin aus Kaiserslautern ist Fotograf und Abenteurer. Der 36jährige hat bereits Landschaften und Orte in der ganzen Welt fotografiert. Doch auch in der Heimat will sich der Fotograf jetzt einen Namen machen. Seine außergewöhnlichen Bilder sollen ihm dabei helfen.


Moderation: Isabel Sonnabend

Isabel Sonnabend (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen