Passwort-Abfrage (Foto: dpa/Jens Büttner)

Passwortmanager im Test

Karin Mayer   02.09.2021 | 09:30 Uhr

Tickets online kaufen, sich registrieren für Veranstaltungen, ins Schwimmbad gehen in Corona-Zeiten, online einkaufen mit dem eigenen Profil – auf immer mehr Plattformen werden Passwörter und persönliche Anmeldung abgefragt. Passwortmanager helfen, den Überblick zu behalten. Doch wie gut sind sie?

Ein Passwortmanager hilft, sicher Passwörter festzulegen und nicht mehr zu vergessen. Das Programm hält die Zugangsdaten für Online-Plattformen bereit.

Wie gut sind Passwortmanager?
Audio [SR 3, Studiogespräch: Christian Job/Karin Mayer, 02.09.2021, Länge: 05:27 Min.]
Wie gut sind Passwortmanager?
Studiogespräch mit Karin Mayer aus der SR-Wirtschaftsredaktion.

Passwortmanager gibt es als lokale Lösungen, die auf dem eigenen Rechner oder Handy abgespeichert werden. Sie werden aber auch von Browsern angeboten.

Passwortmanager im Test

Die Zeitschrift Chip wollte es wissen und hat zehn Passwortmanager getestet. Ausgewählt wurden Programme, die sowohl auf Windows und Mac, aber auch auf Android und IOS nutzbar sind. Bei den meisten Passwortmanagern im Test legt man ein Benutzerkonto an und kann auf allen Geräten (PC, Handy, Tablett) darauf zugreifen. Im Test war mit "KeyPassXC" aber auch eine lokale Lösung, die zudem kostenlos ist.

Testergebnis

Die meisten Passwortmanager sind gut. Bei der Sicherheit haben die Anbieter nachgebessert und legen strengere Standards für das wichtige Hauptpasswort fest. Das Fazit von Chip-Redakteur Jörg Geiger: Der Passwortmanager ist wichtig.

Es gibt kostenlose Angebote und kostenpflichtige. Für Testsieger "1Password" zahlt man 30,46 Euro im Jahr. Das Angebot überzeugt durch einfache Bedienung und einen automatischen Datenabgleich mit anderen Geräten. Solche Funktionen bieten die meisten getesteten Programme.

Kostenlos sind die Angebote der Browser "Chrome", "Firefox" und "Edge". Sie sind bei dem Test aber auf den letzten Plätzen gelandet, weil Tester Jörg Geiger mit der Sicherheit und der Ausstattung weniger zufrieden war.

Für Einsteiger

Für Einsteiger empfiehlt der Chip-Redakteur das lokale Programm "KeyPassXC". Es ist einfach zu bedienen, bietet aber keinen automatischen Datenabgleich. Das heißt: Wer auf dem Handy und dem Computer auf die Passwörter zugreifen möchte, muss sie selbst übertragen.

Tipp

Wer sich für einen Passwortmanager entscheidet, sollte länger dabei bleiben. Der Wechsel von einem Anbieter zum anderen ist möglich, aber aufwändig.

Weitere Informationen: Chip 6/2021

"Gut zu wissen" - immer donnerstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja