Krimitipp (Foto: dpa)

Eberhard Michaely: "Frau Helbing und der Casanova aus Winterhude"

Ulli Wagner  

Ein neuer Fall für die pensionierte Fleischereifachverkäuferin Frau Helbing. Der in Saarbrücken aufgewachsene Autor Eberhard Michaely entführt uns dieses Mal in den mysteriösen Tod einer Schauspielerin. Unser SR 3-Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Krimitipp: "Frau Helbing und der Casanova aus Winterhude"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 23.09.2023, Länge: 06:28 Min.]
Krimitipp: "Frau Helbing und der Casanova aus Winterhude"

Eberhard Michaely:
"Frau Helbing und der Casanova aus Winterhude"
Verlag: Oktopus bei Kampa
28. August 2023
TB, 208 Seiten
ISBN: 978 3 311 30052 6
Preis: 16,99 Euro
E-Book: 12,99 Euro


Fazit

Mir gefällt es, dass Eberhard Michaely seiner Hauptfigur so viele Entwicklungsmöglichkeiten zugesteht. Sie schließt nicht nur neue Bekannt- und teilweise sogar Freundschaften, nein. Sie erweitert auch nahezu spielerisch ihren Horizont, quasi als Nebenprodukt ihrer Ermittlungen, bei denen sie ihren gesunden Menschenverstand einsetzt, ihre Beobachtungsgabe und ihre Lebenserfahrung. Davon hat sie so viel, dass sie etwaige technische Defizite dreimal wettmachen kann. „Frau Helbing und der Casanova aus Winterhude“  ist spannend, unterhaltsam und großartig erzählt!

Ulli Wagner


Der Autor

"Aus dem Leben" am 26. September
Schriftsteller Eberhard Michaely

Eberhard Michaely

Eberhard Michaely ist Jahrgang 1967 und in Saarbrücken aufgewachsen. Er hatte schon einen Gesellenbrief als Schreiner in der Tasche, als er an der Musikhochschule Köln Jazz-Saxophon studierte, in verschiedenen Bands spielte und auch komponierte. Ende der 80er Jahre zog es ihn der Liebe wegen nach Hamburg. Dort spielte er in verschiedenen Musicals, wie zum Beispiel „Cats“ hatte zusammen mit seiner Frau ein Geschäft für Kinderbekleidung und Spielwaren und wurde Busfahrer.

2014 ist Eberhard Michaely von seiner neuen Heimat Hamburg in die Stadt gepilgert, in der er aufgewachsen ist. In den 24 Tagen bis ans Grab seiner Eltern auf der Schafbrücke hat er nebenbei Tagebuch geführt und dabei seine Liebe zum Schreiben entdeckt.

Im Februar 2021 veröffentlichte der kleine, aber feine Kampa-Verlag aus der Schweiz Michaelys Debüt-Roman: „Frau Helbing und der tote Fagottist“. Inzwischen ist mit „Frau Helbing und der Casanova aus Winterhude“ bereits Band 5 dieser Reihe auf dem Markt.

Seine Inspirationen holt sich der Wahl-Hamburger Eberhard Michaely häufig im Job und in seiner Hauptfigur Frau Helbing stecken viele Beobachtungen von Fahrgästen. Die ehemalige Fleischereifachverkäuferin hat aber auch etwas von ihm selbst, gesteht er im SR 3-Gespräch: Michaely kauft ebenfalls am liebsten auf dem Wochenmarkt ein und auch er hat einen Hang zu eher altmodischen Kommunikationsmitteln.

Diese Kombination kommt nicht nur bei Leserinnen und Lesern gut an. 2022 bekam Eberhard Michaely für seinen Erstling „Frau Helbing und der tote Fagottist“ den begehrten Glauser-Preis für den besten Debütkrimi.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Alle 14 Tage samstags zwischen 18.00 und 19.00 Uhr in der Sendung "Der Samstagabend" auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja