Ein E-Auto wird an einer privaten Ladesäule geladen (Foto: IMAGO / Robert Poorten)

Solarstrom-Förderung für E-Autos nach einem Tag wieder gestoppt

  27.09.2023 | 10:55 Uhr

Bedenken, dass der Fördertopf für das Laden von Elektroautos mit Solarstrom schnell leer sein könnte, haben sich bewahrheitet. Bereits nach wenigen Stunden hat die KfW das Programm wieder gestoppt. Wer sich grundsätzlich für Elektromobilität interessiert, kann sich am Donnerstag bei einer Veranstaltung des Saar-Umweltministeriums informieren.

Am Dienstag ist ein neues Förderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für ein Gesamtpaket aus E-Auto und Photovoltaikanlage gestartet. Profitieren sollen davon Hauseigentümer, die eine Ladestation für ihr E-Auto mit einer Photovoltaikanlage und einem Stromspeicher anschaffen wollen. Sie können einen staatlichen Zuschuss von bis zu 10.200 Euro erhalten.

300 Millionen Euro ausgeschöpft

Bereits am selben Tag musste das Programm jedoch wieder beendet werden. Der Grund dafür: Bis 18.00 Uhr am Dienstagabend waren bereits 23.000 Förderzusagen für das Programm erteilt worden, insgesamt wurden bis zum Stopp rund 33.000 Anträge bewilligt.

Das für dieses Jahr bereitgestellte Fördervolumen von 300 Millionen Euro war damit ausgeschöpft. Sobald mehr Geld zur Verfügung steht, will die KfW darüber informieren. Im Vorfeld hatten Experten bereits vermutet, dass der Fördertopf schnell leer sein könnte.

Saar-Umweltministerium informiert zu Elektromobilität

Am Donnerstag will das Saar-Umweltministerium ebenfalls in einer Online-Veranstaltung über die Förderung und auch allgemein über das Thema Elektromobilität informieren. Die Veranstaltung findet nach Angaben des Ministeriums statt.

Ein Schwerpunkt liegt jetzt auf Elektromobilität im Alltag. Dabei soll es unter anderem auch Erfahrungsberichte geben, außerdem beantwortet eine Expertenrunde Fragen rund um das Thema. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich per Mail beim Ministerium anmelden und erhalten dann ihre Zugangsdaten.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.09.2023 berichtet.


Mehr zu Elektromobilität

Grüner Strom im Eigenheim
Neue Fördergelder für E-Autos und Photovoltaik im Paket
Wer ein E-Auto hat oder zeitnah eins anschaffen will, kann bald neue Fördermittel abrufen. Damit künftig mehr E-Autos mit selbst erzeugtem Strom geladen werden, bezuschusst die KfW das Gesamtpaket E-Auto und Photovoltaikanlage - mit bis zu 10.200 Euro. Allerdings müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden.

Abzocke an der Ladesäule? Warum der Strom für E-Autos immer teurer wird
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 29.08.2023, Länge: 08:54 Min.]
Abzocke an der Ladesäule? Warum der Strom für E-Autos immer teurer wird
Eigentlich sollten Elektroautos im täglichen Betrieb viel preiswerter sein als Verbrenner. Doch inzwischen sind die Preise an den Ladesäulen erheblich gestiegen. Woran liegt das? Und was kommt da noch auf die E-Auto-Fans zu?

Service A & V
Kaum Ladestationen für E-Autos im Saarland
In einigen Bereichen ist das Saarland ja Trendsetter. Aber nicht, wenn es um Elektromobilität geht. Die Versorgung mit Ladepunkten hat sich sogar verschlechtert.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja