FC Homburg wirft Greuther Fürth aus dem DFB-Pokal

FC Homburg wirft Greuther Fürth aus dem DFB-Pokal

  31.10.2023 | 20:00 Uhr

Der FC Homburg hat für die nächste Sensation im Pokal gesorgt: Der Regionalligist besiegte am Dienstagabend in der zweiten Runde des DFB-Pokals den Zweitligisten Greuther Fürth. Die Partie im Homburger Waldstadion endete mit 2:1.

Es war die Sensation: Mitte August warf der FC Homburg in der ersten Runde den Bundesligisten SV Darmstadt 98 aus dem DFB-Pokal. Die Grün-Weißen gewannen die Partie mit 3:0. Dementsprechend war für Dienstag das Ziel klar gesetzt: Das Märchen sollte weitergehen.

FCH startete selbstbewusst in die Partie

Der FC Homburg erwischte vor heimischer Kulisse einen guten Start und spielte von Beginn an mutig und selbstbewusst nach vorne. Bereits in der Anfangsphase gab es den ersten Eckball für den Regionalligisten, aber ohne Erfolg.

Im weiteren Verlauf wurde Greuther Fürth zwar zunehmend sicherer. Die Homburger ließen sich aber nicht einschüchtern, blieben dran und wurden belohnt: In der 32. Spielminute war es Fabian Eisele, der die Hausherren in Front brachte.

Vom Torerfolg beflügelt, ließen die Homburger den Gästen kaum noch Raum und retteten die Führung in die Halbzeitpause. Mit einem Spielstand von 1:0 ging es für die Mannschaften in die Kabinen.

FC Homburg steht im Achtelfinale des DFB-Pokals
Audio [SR.de, (c) SR, 31.10.2023, Länge: 00:34 Min.]
FC Homburg steht im Achtelfinale des DFB-Pokals

Ausgleich durch Hrgota

Nach dem Seitenwechsel ging es mit Tempo weiter. Diesmal nutzte Greuther Fürth die Chance und sorgte durch einen Treffer von Branimir Hrgota in der 52. Spielminute für den Ausgleich. Nach diesem Tor blieben zunächst die Gäste am Drücker, spielten präziser und drängten auf die Führung – aber ohne Erfolg.

In der Schlussphase dann die Wende: Die Homburger gaben Gas, griffen an und suchten sich die Chancen. In der 83. Spielminute brachte Phil Harres die Hausherren wieder in Führung und markierte damit auch den Schlusspunkt. Damit erreicht Homburg als einziger Regionalligist das Achtelfinale im DFB-Pokal.

Nächster Pokalkracher voraussichtlich am Mittwoch

Inzwischen steht fest, dass auch der Pokal-Kracher zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem FC Bayern München am Mittwoch wie geplant stattfinden kann. Die starken Regenfälle der vergangenen Tage hatten zu einer Unbespielbarkeit des Platzes geführt.  

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 31.10.2023 berichtet.


Mehr zum DFB-Pokal

Platz doch bespielbar
Schiedsrichter gibt grünes Licht für Bayern-Spiel in Saarbrücken
Der Pokal-Kracher des 1. FC Saarbrücken gegen Bayern München im Ludwigsparkstadion darf stattfinden. Das hat der DFB dem SR mitgeteilt. Wegen der schlechten Platzverhältnisse durch den Regen hatte die Partie zunächst auf der Kippe gestanden.

Angebote bei Ebay & Co
Ticket-Abzocke bei FCS-Pokalkracher gegen Bayern
Zahlreiche Fans und Mitglieder des 1. FC Saarbrücken versuchen, ihre erworbenen Tickets für das Pokalspiel gegen Bayern München zu stark überhöhten Preisen über Portale wie Viagogo oder Ebay gewinnbringend zu verkaufen. Der Verein will das verfolgen und sanktionieren.
Sensation im Waldstadion
FC 08 Homburg wirft Darmstadt aus dem DFB-Pokal
Der FC Homburg hat die Sensation geschafft: Der Regionalligist hat in der ersten Runde des DFB-Pokals den Bundesligisten SV Darmstadt 98 geschlagen. Im heimischen Waldstadion setzte sich der FCH mit 3:0 durch. Die Mannschaft hat damit die zweite Runde im Pokal erreicht.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja