LSVS-Logo (Foto: Imago/Becker&Bredel)

LSVS: Präsidium soll neu gewählt werden

  13.09.2018 | 11:56 Uhr

Der Landessportverband für das Saarland (LSVS) will zu neuen Ufern aufbrechen: Am Sonntag soll ein neues Präsidium gewählt werden. Das hat der kommissarische LSVS-Präsident Schumann dem SR nach einer Vorstandssitzung des Verbandes bestätigt. Es soll auch bereits Kandidaten geben. Doch die geplante Neuwahl stößt offenbar auf satzungsrechtliche Bedenken.

Im SR-Interview sagte Schumann, bei der Zusammenkunft am Mittwoch mit den Vorstandsmitgliedern und den Fachverbänden habe man sich darauf geeinigt, am kommenden Sonntag ein neues Präsidium zu wählen. Ein Kandidat für das Amt des LSVS-Präsidenten könnte Adrian Zöhler, Vizepräsident des saarländischen Fußballverbands, sein. Aber auch weitere Interessenten könnten sich laut Schumann für eine Kandidatur melden. „Es gibt aber möglicherweise den einen oder anderen, der das noch nicht so gerne hätte“, so der kommissarische Präsident.

Mitgliederversammlung anfechtbar?

Und tatsächlich haben nach SR-Informationen mehrere Fachverbände (Radfahrer, Sportakrobaten und Kickboxer) entsprechende Schreiben an den Sportverband gesandt. Sie verweisen auf die Satzung des LSVS. Demnach hätte es zur Vorbereitung der Mitgliederversammlung eine ordentliche Sitzung des Vorstands geben müssen. Die gestrige Informationsveranstaltung reiche laut Satzung nicht aus. Die geplante Mitgliederversammlung sei demnach anfechtbar.

Nach SR-Informationen kommt eine Überprüfung durch den LSVS-Justiziar Patrick Nessler zu dem Ergebnis, dass die Bedenken ungerechtfertigt sind. Demnach entsprächen alle Abläufe im Vorfeld der Mitgliederversammlung den Vorgaben der Satzung.

Schumann: Sanierungskonzept kurz vor Abschluss

Die Fachverbände monieren zudem, dass die finanzielle Zukunft des Verbands nach wie vor offen sei. LSVS Vizepräsident Schumann hatte dazu erklärt, dass die Verhandlungen über einen Kredit noch nicht abgeschlossen seien. Es werde aber voraussichtlich einen Übergangskredit geben. Das Sanierungskonzept von Konsolidierungsberater Blank stehe kurz vor dem Abschluss. Unterdessen sollen die knapp 20 Reinigungskräfte des LSVS heute ihre Kündigungen erhalten. Fremdfirmen sollen in Zukunft ihre Aufgaben übernehmen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 12.09.2018 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja