Kran der Firma Demag Tadano (Foto: Pressefoto/Tadano)

Tadano und IG Metall weiter uneins über Kündigungen

Karin Mayer   13.01.2021 | 20:43 Uhr

Das Unternehmen Tadano Demag und die IG Metall Saarpfalz sind sich weiter über die 400 Kündigungen in Zweibrücken uneinig. Beide Seiten geben an, sich dafür eingesetzt zu haben, die Zahl der Kündigungen zu reduzieren.

Die IG Metall Saarpfalz wollte Entlassungen durch Kurzarbeit und Arbeitszeitverkürzung verringern. Darauf seien die Arbeitgeber nicht eingegangen, teilte die Gewerkschaft mit.

Video [aktueller bericht, 13.01.2021, Länge: 2:56 Min.]
Kranhersteller Tadano wird Mitarbeiter entlassen

Gewerkschaft: Verzicht auf Zulagen unzumutbar

Die Arbeitgeber haben nach eigenen Angaben zudem den Verzicht auf Zulagen ins Gespräch gebracht. Die Gewerkschaft errechnet daraus einen möglichen Lohnverzicht von bis zu 40 Prozent und bezeichnet das als unzumutbar.

Tadano lehnt eine Stellungnahme dazu ab. Zuvor hatte die Geschäftsführung dem SR mitgeteilt, dass sie bereit gewesen wäre, nur 300 statt 400 Stellen abzubauen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja