Villeroy & Boch-Schriftzug (Foto: SR)

V&B-Verwaltung stellt auf Kurzarbeit um

  27.03.2020 | 20:22 Uhr

Als Folge der Corona-Krise stellt die Verwaltung des Mettlacher Keramikkozerns Villeroy & Boch ab Montag auf Kurzarbeit um. Die Produktion an den deutschen und französischen Standorten ruht bereits seit 20. März.

Wie das Unternehmen mitteilt, gilt die neue Maßnahme zunächst bis Ende April. Die betroffenen Mitarbeiter wurden demnach auch aufgefordert, in diesem Zeitraum Überstunden abzubauen. Außerdem werden die Betriebsferien vorverlegt.

Die deutsch-französische Produktion soll ebenfalls bis mindestens Ende April unterbrochen werden. Eine mögliche Verlängerung hängt von der weiteren Entwicklung ab, so die Unternehmensspitze.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 27.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja