Plakat Fridays For Future (Foto: SR)

Fridays for Future protestieren wieder

  23.09.2022 | 18:46 Uhr

In ganz Deutschland sind am Freitag Zehntausende Menschen für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen. In mehr als 200 Städten hatte die Bewegung "Fridays For Future" zu Kundgebungen aufgerufen. In Saarbrücken ist am Samstag eine Veranstaltung geplant.

Zum elften Mal seit ihrer Gründung 2018 hatte die Organisation Fridays for Future zum globalen Klimastreik aufgerufen. In ganz Deutschland waren am Freitag laut den Organisatoren mehr als 280.000 Teilnehmer in mehr als 270 Städten unterwegs. Die größten Demonstrationen fanden in Berlin und Hamburg statt.

Saarbrücken protestiert am Samstag

In Saarbrücken ist am Samstag eine Veranstaltung in der Nähe des Staatstheaters vorgesehen. Um 14.00 Uhr soll dort das sogenannte "Fest for Future" beginnen. Neben Infoständen steht auch eine Kinderfahrraddemo auf dem Programm.

Zentrale Forderung: Klimaschutzvermögen

Eine zentrale Forderung bei dem aktuellen Streiktag ist die Einrichtung eines staatlichen Sondervermögens für Klimaschutz in Höhe von hundert Milliarden Euro, das nach dem Vorbild des Sondervermögens für die Bundeswehr konzipiert ist.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 23.09.2022.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja