CDU-Logo (Foto: picture alliance/Boris Roessler/dpa)

Wie sieht die neue CDU-Spitze im Saarland aus?

mit Informationen von Janek Böffel   13.05.2022 | 06:30 Uhr

Bei der Saar-CDU kristallisieren sich erste Namen für die neue Parteispitze heraus. Während die Kandidatur von Ex-Landtagspräsident Toscani als neuer Landesvorsitzender schon länger bekannt ist, sollen spätestens kommende Woche die wichtigsten Namen feststehen. Ende Mai könnten sie dann auf dem Landesparteitag gewählt werden.

Bei der Saar-CDU formieren sich erste Namen für die neue Parteispitze. Frank Wagner, bisheriger bildungspolitischer Sprecher der Fraktion, wird wohl auf dem Parteitag Ende Mai als Generalsekretär kandidieren. Er würde damit auf Markus Uhl folgen, der bereits angekündigt hat, nicht mehr zu kandidieren.

Wagner dürfte damit neben Parteichef Stephan Toscani bei der inhaltlichen und strukturellen Neuorganisation der Partei eine entscheidende Rolle zufallen.

Allerdings sind derzeit Gegenkandidaturen noch nicht vollkommen ausgeschlossen. Kommende Woche soll das Personalpaket aber feststehen, möglicherweise schon zu Wochenbeginn. Am Montag soll der Landesvorstand zusammenkommen.

Weitere bekannte Gesichter

Dem dürften trotz aller personellen Neuerungen auch wieder einige bekannte Gesichter angehören. Darunter die bisherigen Stellvertreter Daniela Schlegel-Friedrich, Nadine Schön und Peter Strobel.

Außerdem könnte der Neunkircher Kreisvorsitzende und ehemalige Generalsekretär Roland Theis in den Kreis der stellvertretenden Landesvorsitzenden aufrücken.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.05.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja