Sterne des Sports (Foto: Imago/Becker&Bredel)

VfB Tünsdorf für Publikumspreis "Sterne des Sports" nominiert

mit Informationen von Marc Drumm   06.01.2021 | 06:32 Uhr

Im Rahmen des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ 2020 verleiht der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in Zusammenarbeit mit dem ARD-Morgenmagazin einen Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement. Nominiert sind unter anderem auch Frank Holbach, Stefan Weber und Jörg Hupperich vom VfB Tünsdorf 1954 e.V. Wer gewinnt, entscheidet am Ende das Publikum.

Audio

VfB Tünsdorf für "Sterne des Sports" nominiert
Audio [SR 3, Marc Drumm, 06.01.2021, Länge: 02:16 Min.]
VfB Tünsdorf für "Sterne des Sports" nominiert

Auf einem maroden Grundstück in Tünsdorf ist mit viel ehrenamtlichem Engagement ein Mehrgenerationenfeld entstanden. Dieses besteht aus einem Kunstrasenplatz, einem Basketballfeld und zwei Boule-Bahnen. Ursprung war die Initiative "Mehrgenerationenfeld: Weniger Online = Mehr Bewegung".

Die Idee von Frank Holbach, Stefan Weber und Jörg Hupperich vom VfB Tünsdorf 1954 e.V. wurde im Ort mit viel Begeisterung aufgenommen. Landwirte stellten Maschinen zur Verfügung, private Bauunternehmen spendeten Beton und Anwohner lieferten Kaffee und Strom. Gemeinsam schuf man im Dorfzentrum einen neuen Treffpunkt für Jung und Alt.

Das Mehrgenerationenfeld wurde bereits mit dem silbernen Stern ausgezeichnet und ist nun für den Publikumspreis für besonderes persönliches Engagement im Rahmen des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ 2020 auf Bundesebene nominiert. Noch bis zum 16.01.2021 kann online abgestimmt werden. Bekannt gegeben wird die Entscheidung am 18.01.2021 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Hier können Sie für den VfB Tünsdorf abstimmen: Publikumspreis Sterne des Sports

Video

Video [aktueller bericht, 04.01.2021, Länge: 3:59 Min.]
VfB Tünsdorf ausgezeichnet

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja