Der Swing Pavillion des Velo Swing Festivals am Schloss (Foto: Jean Laffiteau)

Velo Swing Festival verbindet Musik und Fahrradfahren

Lisa Krauser   09.09.2022 | 13:00 Uhr

Das Velo Swing Festival vereint Swing-Musik und Fahrradfahren. Am Wochenende findet es am Saarbrücker Schloss statt. Besucherinnen und Besucher können sich auf ungewöhnliche Fahrräder, Tanzen und Musik von Big Bands freuen.

Wo Swing gespielt wird, da ist das Tanzen nicht weit. Die gibt es jeden Donnerstag im Studio 30 in der Landeshauptstadt, wenn sich die Saarbrücker Lindy Hop-Szene zum Tanzen trifft.


Audio

Was Fahrradbegeisterte und Swing-Fans am Wochenende erwartet
Audio [SR 3, Lisa Krauser, 09.09.2022, Länge: 03:05 Min.]
Was Fahrradbegeisterte und Swing-Fans am Wochenende erwartet

Bis zum 11. September ertönt Swing-Musik auch am Saarbrücker Schloss - beim Velo Swing Festival. Alexandra war 2018 zum ersten Mal dabei. "Ich habe direkt Feuer gefangen", sagt sie.

Nach dem Velo Swing Festival hat Alexandra direkt einen Tanzkurs gebucht und Lindy Hop, den ursprünglichen Swing Tanz aus dem New York der 20er Jahre, gelernt. Mittlerweile ist sie ein Teil der großen Lindy Hop-Szene in Saarbrücken, die schon vor über zehn Jahren entstanden ist.

Das Velo Swing Festival ist für Alexandra der perfekte Einstieg in die Swing-Tanz Welt: "Jeder strahlt beim Tanzen, jeder lacht, jeder hat eine pure Lebensfreude beim Tanzen." Versteht sich von selbst, dass sie auch in diesem Jahr wieder beim Festival dabei ist.

Fahrräder Teil des Festivals

Die Geschwister Jovanna, Nik und Ben Taffner hatten ihre Liebe zum Lindy Hop entdeckt und den Tanz in Saarbrücken etabliert. 2017 haben sie zum ersten Mal das Velo Swing Festival veranstaltet. Für die Geschwister ist es jedes Jahr aufs Neue ein Highlight.

Besucherinnen und Besucher könnten sich aber nicht nur auf eine schöne Veranstaltung mit Tanz, Musik und wildem Treiben auf dem Schlossplatz freuen. Auch Fahrräder sind ein wichtiger Teil des Festivals.

Verbindung zwischen Swing und Rad

Die Idee, die Liebe zum Fahrrad und die Liebe zum Swing in einem Festival zu vereinen, ist schon früh entstanden. Für Ben passt die Kombination sehr gut, da die Swing-Tänzer generell fast alle nur mit dem Fahrrad unterwegs seien. Außerdem würden Swing und Fahrräder auch historisch gesehen zueinander passen: "In den 30er Jahren, in denen viel Swing getanzt wurde, war das Fahrrad auch schon präsent."

Kuriositäten zum Ausprobieren

Beim Festival gibt es aber auch ungewöhnliche Fahrräder, die zum Beispiel einen eiförmigen Reifen haben. Nik erklärt dazu: "Es gibt einen Spaßradparcour vom deutschen Fahrradmuseum. Da kann man den ganzen Tag alte Fahrräder testen, die nie auf den Markt kamen. Es ist immer witzig, mit einem Rad zu fahren, das man so gar nicht auf der Straße kennt, das aber trotzdem fährt."

Musik und Tanz

Aber auch die Tanzbegeisterten sollen auf ihre Kosten kommen. Für sie dürften vor allem die beiden großen Tanzpartys am Freitag- und Samstagabend interessant sein. Die Big Band der Polizei des Saarlandes sowie die Gramophoniac Big Band zählen dabei sicher zu den Highlights.

Wer noch nie Lindy Hop getanzt hat, der kann sich in einer Schnupperstunde mal ausprobieren und dann bei der Live-Musik üben. Und wer sich lieber unterhalten lassen möchte, kannt natürlich auch ohne zu tanzen der Big Band zuhören.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 09.09.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja