Weltrekord längstes Fußballspiel (Foto: picture alliance/Oliver Dietze/dpa)

Winterbach-Fußballer schaffen es ins Guinness-Buch

Sven Roland / Onlinefassung: Axel Wagner   05.01.2021 | 16:21 Uhr

167 Stunden, 59 Minuten und 58 Sekunden – diese Zeit ist Rekord, jetzt auch offiziell im Guinness-Buch der Rekorde. Die Disziplin: Dauerfußball, die Vereine: die Sportfreunde Winterbach und der Thank God it’s Friday Event Club e.V. Im Juni 2019 wurde der Rekord im Dauerfußball in Winterbach aufgestellt. Jetzt steht er schwarz auf weiß – fast.

Jeder in Winterbach erinnert sich noch an die Jubelszenen zum Weltrekord. Jetzt gibt es endlich auch die Gewissheit: Der Weltrekord wird anerkannt. Mitorganisator Thomas Handle ist glücklich. „Erst einmal ist es eine große Erleichterung, weil es jede Menge Arbeit war, das im Vorhinein, jetzt ein anderthalbes Jahr die Nachbereitung, bis Guinness dann letztendlich zufrieden war.“

Viele Probleme

Winterbacher Dauerfußball-Rekord jetzt im Guinness-Buch
Audio [SR 3, Sven Roland, 05.01.2021, Länge: 02:26 Min.]
Winterbacher Dauerfußball-Rekord jetzt im Guinness-Buch

Ein langer Weg mit vielen Hindernissen: 168 Stunden Beweismaterial waren plötzlich weg. „Das Problem war zunächst, dass uns die Festplatte geklaut wurde“, erinnert sich Handle. „Wir haben leider keine Anhaltspunkte, wie das geschehen konnte.“ Anschließend waren insgesamt fünf verschiedene Bearbeiter mit dem Material betraut. Man habe bei jedem wieder von vorne anfangen müssen, so Handle. „Ich weiß nicht, was und wie die untereinander kommunizieren. Aber es war wirklich eine Katastrophe.“

Skeptiker im Verein

Thomas Handle hat aber immer an das Projekt geglaubt, auch wenn es im Verein, bei den Sportfreunden Winterbach, viel Skepsis gab. „Es gab einige Kritiker im Verein, die gesagt haben: Die Jungs schaffen doch nicht mal 90 Minuten am Wochenende. Wie sollen die dann sieben Tage in der Woche durchhalten?“

Aber dann sei das Interesse von Tag zu Tag gestiegen, der Zusammenhalt gewachsen. „Dann, montagsmorgens, als der Weltrekord gefallen ist, waren plötzlich um 7.00 Uhr 500 Leute am Sportplatz und haben applaudiert. Und was dann am letzten Tag war, das war wirklich Wahnsinn.“

Erst 2022 ist es soweit

Kurz vor Jahresende kam endlich die Nachricht: Der Rekord wird anerkannt. „Die Antwort kam erst am 30.12. mittags“, so Handle. „Der Paul von Guinness hat damals schon gesagt, dass das Guinness jetzt bis zum 4.1. geschlossen ist. Die werden das jetzt erst fertig machen. Aber das ist egal. Wir haben die Zusage, dass wir im Guinness-Buch stehen, und das hat uns zufrieden gestellt.“

Die Erleichterung ist groß, auch wenn es noch ein kleines Problem gibt. Denn im Guinness-Buch für 2021, so Handle, werde der Rekord nicht auftauchen, „weil das schon im Druck war“. „Aber ich hoffe, dass ihn bis zum nächsten Jahr niemand gebrochen hat und dass wir dann drin stehen.“ Somit heißt es erst einmal: weiter zittern, bis man endgültig im Guinness-Buch landet.

Über dieses Thema hat auch die SR3 Region am Nachmittag vom 05.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja