Tischfußballfiguren auf einem Kicker-Tisch (Foto: Malte Christians/dpa)

Tischfußball-Gold für Saarländer

Stefan Hauch / Onlinefassung: Axel Wagner / Axel Burmeister   04.07.2019 | 13:14 Uhr

Silas Reimann und Felix Dachs vom OTC Ottweiler haben die Goldmedaille bei den Tischfußball-Weltmeisterschaften im spanischen Murcia gewonnen. Die WM startete am Dienstag.

In der Kategorie Rollerball U16 gewannen Reimann und Dachs in zwei Sätzen gegen das Team aus China. Am Dienstag haben außerdem die Senioren im Finale gegen Spanien gespielt und Silber gewonnen. Insgesamt sind sechs Saarländer bei der WM dabei. Sie läuft noch bis Sonntag.

Die saarländischen Nationalspieler waren bereits vergangene Woche angereist, haben sich in Murcia akklimatisiert und an die Verhältnisse gewöhnt. Das gehört zur professionellen Vorbereitung. Und damit kennt sich der erfahrenste Fußballer des gesamten Teams, Josef Cornelius, bestens aus.

Ottweiler vorne dabei

Sechs Nationalspieler kommen aus Ottweiler, und sie haben bei dieser WM durchaus gute Chancen, meint Cornelius, der im vergangenen Jahr Nummer zwei der Weltrangliste war. „Wir haben gute Spieler, die auch in der Weltrangliste recht weit vorne stehen.“ Das Team bestehe aus guten Multi-Table-Spielern, die auch an allen Tischen recht gut zurechtkommen und den Gegnern Paroli bieten können.

Im spanischen Murcia trifft sich in dieser Woche die Weltelite der Tischkicker, und Deutschland ist ganz vorne mit dabei. Josef Cornelius hat schon einige Weltmeisterschaften miterlebt. Er führt als Kapitän auch diesmal das deutsche Team durch die WM.

Premiere für Silas Reimann

Ganz neu im Nationaltrikot bei einer WM ist dagegen Silas Reimann. Der 16-Jährige erlebt bei den Junioren seine WM-Premiere. Das Ticket nach Murcia sicherte er sich durch eine fast perfekte Turniersaison, in der er sich über die Rangliste des Internationalen Tischfußballverbandes (ITSF) qualifizierte. Reimann spielte auf allen fünf World Series der großen Tischkicker-Hersteller und landete dort immer weit oben. „In der Rangliste war ich dann am Schluss auf Platz zwei, und so konnte ich mich dann endlich qualifizieren für die WM.“

Über dieses Thema hat auch die SR 3 Rundschau vom 04.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja