Gabriel Clemens (Foto: picture alliance/dpa)

Saar-Profi Clemens startet bei Darts-Turnier durch

mit Informationen von Markus Person   13.11.2019 | 12:55 Uhr

Der saarländische Dartprofi Gabriel Clemens sorgt derzeit im englischen Wolverhampton für Furore. Der Saarwellinger hat beim Major-Turnier Grand-Slam-of-Darts nach drei Vorrunden-Siegen souverän das Achtelfinale erreicht und damit einen deutschen Rekord eingestellt.

In seinem letzten Gruppenspiel am 11. November gegen den Niederländer Richard Veenstra ließ der gelernte Schlosser aus Saarwellingen vor lärmender Kulisse seinem Kontrahenten keine Chance, warf einen Schnitt von 110 Punkten und gewann ungefährdet 5:2. Damit zieht er ungeschlagen als Gruppenerster ins Achtelfinale.

Saar-Profi Clemens startet bei Darts-Turnier durch
Audio [SR 3, Markus Person, 13.11.2019, Länge: 02:42 Min.]
Saar-Profi Clemens startet bei Darts-Turnier durch

"The German Giant"

Eigentlich ist Gabriel Clemens ein ruhiger Zeitgenosse – einer, der seine Emotionen auf der Dart-Bühne eher zurückhält. Doch der Mann mit dem Spitznamen "The German Giant" - also der "Der Deutsche Riese" - scheint sich mehr und mehr an die Rolle im Rampenlicht des Darts-Sports zu gewöhnen.

Der saarländische Dartprofi Gabriel Clemens hatte bereits mit seinem zweiten Gruppenspielsieg vorzeitig das Achtelfinale erreicht und für eine Überraschung gesorgt. Clemens bezwang den Weltranglistensechsten Daryl Gurney 5:4. Damit stellt Clemens einen Rekord ein. Als zweiter Deutscher steht er bei dem Major-Turnier in der K.O.-Runde.

In der ersten Partie hatte der formstarke Clemens, der sich schon auf Position 48 der Welt vorgekämpft hat, Gurneys nordirischen Landsmann Brendan Dolan mit 5:1 bezwungen.

Achtelfinale gegen dreifachen Weltmeister

Die nächste Aufgabe wird nicht leichter. Am 13. November trifft Clemens auf den dreifachen BDO-Weltmeister Glen Durrant. Der ist für Clemens kein unbekannter Gegner: Im letzten Jahr habe er mehrfach gegen ihn gespielt und mal gewonnen, mal verloren, sagt Clemens. Von daher sei ungewiss, wer am Ende als Sieger hervorgehe. Er hoffe auf eine gute Tagesform.

Durch den Einzug in die K.O.-Runde in Wolverhampton hat "The German Giant", der erst seit Februar 2019 Darts-Profi ist, bereits 10.000 englische Pfund Preisgeld sicher. Bei einem Turniersieg würde es auf 125.000 Pfund steigen.

Ein Thema in der Sendung "Region am Mittag" vom 13.11.2019 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja