Joachim Tesche und Johannes Kopkow (Foto: LSVS/Pressefoto)

Tesche und Kopkow werden LSVS leiten

mit Informationen von Stefan Hauch   17.12.2020 | 16:49 Uhr

Nach monatelanger Suche wird der Landessportverband LSVS am Freitag zwei neue hauptamtliche Vorstände präsentieren. Joachim Tesche und Johannes Kopkow werden den Sportverband in Zukunft verantwortlich führen. Das neue LSVS-Gesetz, das nach den Skandalen um den Verband verabschiedet wurde, schreibt diese neue Form der Führung vor.

Der Saarländer Joachim Tesche ist Betriebswirt und ehemaliger Badminton-Nationalspieler. Er wird in Zukunft für den Bereich Finanzen zuständig sein. Der aus Nürnberg kommende Sportmanager Johannes Kopkow verantwortet die Bereiche Sport und Marketing.

Frage der Glaubwürdigkeit

Die Suche nach den neuen Geschäftsführern zog sich über Monate hin. Dass es kurz vor Jahresende doch noch ein Ergebnis gibt, war auch eine Frage der Glaubwürdigkeit des Auswahlgremiums. Der neu gewählte Aufsichtsrat des Sportverbandes hatte den Findungsauftrag. Er traf mit seinen Vorstellungen beim Sanierungsbeauftragten des Verbandes auf Widerstand.

Video [aktueller bericht, 18.12.2020, Länge: 3:14 Min.]
Neue Geschäftsführung des LSVS vorgestellt

Der Sanierer war nicht einverstanden mit den angebotenen Vertragsbedingungen. Er hält die neuen Vorstände für zu hoch bezahlt. Letztendlich wurde ein Kompromiss gefunden. Die beiden neuen Chefs werden am Freitag ihre Verträge unterzeichnen.

Dossier
Die Finanzaffäre beim LSVS
Der Landessportverband für das Saarland (LSVS) ist von einer Finanzaffäre betroffen. Seit Bekanntwerden im Dezember 2017 dringen immer mehr Details an die Öffentlichkeit. Wir zeichnen die bisherige Entwicklung nach.

Ein Thema in der Sendung "aktueller bericht" im SR Fernsehen am 18.12.2020.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja