Fußballfans bei UEFA Euro 2020 (Foto: dpa/Zac Goodwin)

"Ich sehe das Ganze mit gemischten Gefühlen"

Interview: Heribert Ohlmann, Präsident des saarländischen Fußballverbandes

Interview: Gerd Heger   29.06.2021 | 16:45 Uhr

Maske und Abstand auf der einen Seite - volle Fußballstadien auf der anderen Seite. Die Bilder aus einzelnen Stadien der EM-Spiele sorgen vielerorts nicht nur für Irritation, sondern auch für Diskussion. Heribert Ohlmann, Präsident des saarländischen Fußballverbandes, sieht das Ganze mit gemischten Gefühlen.

Das Problem bei den Austragungsorten der Fußball-EM sei, dass bei der UEFA 55 Verbände vertreten seien und diese Verbände würden zum Teil sehr unterschiedlich "ticken", sagt Heribert Ohlmann, Präsident des saarländischen Fußballverbandes.

SR-Interview: Heribert Ohlmann, Präsident des saarländischen Fußballverbands.

In Ungarn und England würden viele Zuschauer zugelassen, im deutschen Stadion in München gelte die 20-Prozent-Regel. Den Einfluss des DFB bei diesen internationalen Gremien dürfe man nicht überschätzen.

Hinzu komme, dass es eine ganze Reihe von Verträgen gebe, die schon lange vor der Austragung der EM abgeschlossen worden seien. Und dabei gehe es auch um Geld.

Heimischer Amateursport soll im August wieder starten

Gemischte Gefühle gibt es bei Ohlmann auch beim Blick auf die immer noch stark eingeschränkten Möglichkeiten im heimischen Amateursport. Vonseiten des DFBs habe man deshalb zusammen mit allen Landesverbänden die Amateursportkampagne "Draußen muss drin sein" gestartet, so Ohlmann. Der Freiluftsport müsse bei den sinkenden Infektionszahlen und der steigenden Impfquote jetzt flächendeckend wieder möglich sein.

Im Saarland wolle man Anfang August wieder mit dem Amateursport und den Wettbewerben beginnen, sagt Ohlmann. Und das auch mit Zuschauern. Die Vereine hätten schon im letzten Jahr gezeigt, dass sie über die notwendigen Hygienekonzepte verfügten.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 29.06.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja