Nico Göttelmann Gründer des Reisbacher Clemens-Fanclubs "Die Gagalatischen" (Foto: SR/Lisa Krauser)

Die Reisbacher "Gagalatischen"

Lisa Krauser   29.12.2020 | 16:30 Uhr

Seit dem Wochenende ist ein Saarländer mit einem verrückten Spitznamen in aller Munde! Gabriel Clemens, alias "Gaga", ist professioneller Darts-Spieler und am 27. Dezember hat der Saarwellinger was Historisches geschafft: Er hat bei der Darts-WM in London den amtierenden Weltmeister geschlagen und ist als erster Deutscher ins Achtel-Finale eingezogen. Die Fangemeinde von Gabriel Clemens ist aus dem Häuschen - vor allem sein Fanclub in Reisbach.

Audio

Besuch beim "Gaga"-Fanclub
Audio [SR 3, Lisa Krauser, 29.12.2020, Länge: 03:06 Min.]
Besuch beim "Gaga"-Fanclub

Das Clubheim des SC Reisbach ist auch die Heimstätte der "Gagalatischen" - des Fanclubs von Gabriel "Gaga" Clemens. Gegründet hat ihn Nico Göttelmann aus Reisbach. Bis zum Sommer hatte er mit Darts eigentlich gar nicht so viel am Hut. Er brennt eigentlich für Fußball, trainiert die Zweite Mannschaft des SC Reisbach. Aber dieses Jahr war nicht viel mit Fußball und deshalb musste was anderes her.

Überraschungserfolg bei Darts-WM
Clemens besiegt Weltmeister Wright
Gabriel Clemens hat bei der Darts-WM in London überraschend Weltmeister Peter Wright besiegt und damit für eine deutsche Premiere gesorgt. Der Saarländer gewann das direkte Duell mit dem schottischen Weltklassespieler am Sonntagabend nach einer extrem starken Leistung von 4:3 und steht damit als erster Deutscher in der WM-Geschichte im Achtelfinale.

Die Wahl fiel auf Darts - und zwar an der frischen Luft im heimischen Garten. Das erste "Turnier" mit zwölf Teilnehmern machte dann so viel Spaß, das weitere Turniere folgten. Und da Göttelmann schon mal persönlich Kontakt zu Gabriel Clemens hatte und ihn richtig nett fand, war der Name für die neue Reisbacher Dartsmannschaft schnell gefunden: "Die Gagalaktischen". Ein dummer Fehler sorgte dann dafür, dass das "k" verloren ging und so wurden aus den "Gagalaktischen" eben die "Gagalatischen".

Für die Gaga-Fans kein Problem. Ihnen geht es um den Spaß an der Sache. Und den haben die inzwischen 24 Mitglieder zur Genüge. Und auch, wenn Corona zurzeit Treffen und Turniere im Clubheim, leider verhindert: Man ist im regen Ausstausch und fiebert - jeder bei sich und doch gemeinsam - dem nächsten Gaga-Turnier entgegen.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 29.12.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja