Saarländischer Fußballverband (Foto: SR)

Ärger um vorgezogene Neuwahlen beim SFV

Thomas Wollscheid   01.10.2019 | 12:25 Uhr

Die Auseinandersetzung um die Vorstandswahlen beim Saarländischen Fußballverband (SFV) hat eine neue Dimension erreicht. Am 30. September hat der SV Hausbach-Britten einen Antrag auf Einleitung eines Schiedsgerichtsverfahrens gegen den SFV gestellt.

"Es klingt verwirrend und es ist verwirrend"
Audio [SR 3, Kollegengespräch mit SR-Sportreporter Thomas Wollscheid, 01.10.2019, Länge: 02:01 Min.]
"Es klingt verwirrend und es ist verwirrend"

Mit dem Antrag auf ein Schiedsgerichtsverfahren unterstützt der SV Hausbach-Britten die Initiative "Vereine vor" des ehemaligen Reigierungssprechers Thorsten Klein, die innerhalb von sechs Wochen eine Vorstandsneuwahl auf einem außerordentlichen Verbandstag anstrebt. Der Fußballverband hatte den Antrag der Initative abgelehnt und das mit Formfehlern der Antragsvereine begründet.

Juristische Spitzfindigkeiten auf beiden Seiten

Der SV Hausbach-Britten hat nun über einen Trierer Rechtsanwalt ein Schiedsgerichtsverfahren beantragt und benennt quasi als Schlichter einen Anwalt aus Berlin. Der Verband muss nun seinerseits innerhalb von 24 Stunden einen Vertreter benennen, dann muss man sich auf einen Vorsitzenden im Schiedsverfahren einigen.

Die Lager im Fußballverband entzweien sich unterdessen immer mehr. Josef Kreis, der bereit war, unter allen drei Präsidenten ein Vorstandsamt anzunehmen, hat inzwischen Konsequenzen gezogen. Er hat die Initiative "Vereine vor" verlassen, weil er einen mit Rechtsmitteln erstrittenen Weg zur Durchführung eines außerordentlichen Verbandstages ablehnt.


Hintergrund


Saarländischer Fußballverband
SFV weist Antrag auf Neuwahlen zurück
Der Saarländische Fußballverband (SFV) hat den Antrag auf Neuwahlen des Vorstandes als "unzulässig" zurückgewiesen. Die Initiative "Vereine vor" hofft weiterhin auf eine einvernehmliche Lösung - schließt aber auch einen Gang vor Gericht nicht aus.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 01.10.2019 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja