Bunte und marmorierte Pflanzen sind derzeit in. (Foto: pixabay / jill 111)

Zimmerpflanzen erleben derzeit eine neue Blüte

Katja Preißner   21.12.2018 | 09:44 Uhr

Standen früher die Fensterbänke in jeder Küche und "Guten Stube" voller Pflanzentöpfe, galten sie lange Zeit als eher verpönte Staubfänger. Vor allem wirkte es altmodisch.

Heute sind sie wieder "in": Zimmerpflanzen werden gerne als Stilelement eingesetzt, als Akzente für das Wohnmobiliar. Für Franz-Josef Wein aus dem Blumenhaus Wein in Lisdorf liegt das am Revival der 60er Jahre. Das gelte sowohl fürs Wohnambiente als auch für die dazu gehörigen Pflanzen.

Audio

Zimmerpflanzen erleben derzeit eine neue Blüte
Audio [SR 3, Katja Preißner, 21.12.2018, Länge: 04:29 Min.]
Zimmerpflanzen erleben derzeit eine neue Blüte

Manuela Rieß-Leidel vom Blumenhaus Rieß-Leidel in Schwarzenbach bestätigt den Trend. Farn zum Beispiel werde wieder nach gefragt. Für sie geht es derzeit auch wieder um einen "urbanen Dschungel", wie es in den 80ern mal modern waren.

Pflanzen entschleunigen das Leben

Sicher ist: "Großlaubige Pflanzen" sind beliebt. Wein nennt die Monstera, die Dieffenbachia, der Ficus, den Gummibaum. Auch andere Farben als Grün seien interessant, darunter stark gemusterte Pflanzen, manche sollen von der Blattmaserung her wie marmoriert wirken.

Der Grund, so Rieß-Leidel: Die Menschen suchten eine Möglichkeit, bedächtiger zu sein, alles weniger schnell zu machen. Und die Beschäftigung mit Pflanzen bedeute Entschleunigung.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle am 21.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen