Junge Frau mit Kopfschmerzen (Foto: dpa)

Was hilft gegen Kopfschmerzen?

  05.10.2021 | 09:00 Uhr

Fast jeder kennt das Problem: Der Kopf pocht, brummt oder hämmert. Kopfschmerzen sind nach wie vor weit verbreitet. Hauptursache für die Schmerzen ist in vielen Fällen Stress. Was dagegen hilft, erklärt Professor Sven Gottschling von der Homburger Uniklinik.

Rund 250 Typen von Kopfschmerzen gibt es. Am verbreitesten sind jedoch die Spannungskopfschmerzen, sagt der Leiter des Zentrums für altersübergreifende Palliativmedizin an der Homburger Uniklinik, Professor Sven Gottschling. Hervorgerufen werden sie vor allem durch Stress.

Audio

Bewegung und Trinken helfen bei Spannungskopfschmerzen
Audio [SR 3, Interview: Michael Friemel / Professor Sven Gottschling, 05.10.2021, Länge: 02:59 Min.]
Bewegung und Trinken helfen bei Spannungskopfschmerzen

Um die Schmerzen zu lindern, helfen vor allem Bewegung und viel trinken, empfiehlt Gottschling. Teilweise seien auch Dehnübungen für die Schulter- und Nacken-Muskulatur hilfreich, da Spannungskopfschmerzen häufig durch Verspannungen in diesem Bereich ausgelöst werden.

Vorsicht bei Schmerzmedikamenten

Vorsichtig sollten Betoffene hingegen mit Schmerzmedikamenten umgehen. Der Schmerzexperte empfiehlt, diese maximal an fünf Tagen pro Monat einzunehmen. "Wenn ich darüber gehe, dann erhöhe ich dramatisch das Risiko, irgendwann medikamentenausgelöste Kopfschmerzen zu haben, die ich dann gar nicht mehr von den eigentlichen stressbedingten Kopfschmerzen unterscheiden kann."

Audio

Tipps gegen Kopfschmerzen
Audio [SR 3, Michael Friemel, 05.10.2021, Länge: 02:10 Min.]
Tipps gegen Kopfschmerzen

Ein Thema in der Sendung "Guten Morgen" am 05.10.2021 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja