Ein Kreditvertrag und ein Bündel Geld (Foto: imago/Emil Umdorf)

Nullzinsen oder Negativzinsen beim Kredit

Karin Mayer   15.04.2021 | 10:13 Uhr

Immer mehr Banken machen es: Sie verlangen Negativ-Zinsen für Bankeinlagen. Und nicht nur das. Auch für Kredite oder Darlehen sind die Zinsen im Keller. Gut zu wissen, worauf man bei Negativzins-oder Nullzins-Finanzierungen achten sollte.

Worauf man bei Negativzins-oder Nullzins-Finanzierungen achten sollte, das erläutert SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer im Studiogespräch.

Kredit aufnehmen mit Negativzins? Das gibt es tatsächlich. Streng genommen macht man damit Gewinn. Man zahlt weniger Geld zurück als man sich leiht. Aktuell wird beispielsweise ein Kredit mit Minus 0,4 Prozent Verzinsung angeboten. Diese Kredite sind meist auf bis zu 1000 Euro begrenzt und nur für Neukunden erhältlich. Man bekommt sie nur mit guter Bonität, das heißt, wenn man den Kredit sicher zurückzahlen kann.

Kurze Laufzeiten

Diese Negativzins-Kredite müssen innerhalb von zwölf Monaten zurückgezahlt werden. Gelinge das nicht, müsse das Darlehen durch einen Folgekredit zu anderen Konditionen abgelöst werden, sagt Konrad Diwo von der Verbraucherzentrale des Saarlandes.

Vergleichsportale vermitteln Verbraucherkredite mit Niedrigzins

Es ist ein Preiskampf der Online-Banken und Vergleichsportale. Die Anbieter sind mit den Billigangeboten auf Kundenfang. Wer eine Kreditanfrage startet, muss seine Daten preisgeben. Die Anbieter erhalten auf diesem Weg wichtige Daten, ohne selbst Werbemaßnahmen zu starten. Die Finanzierungen lohnten sich deshalb auch ohne Zinseinnahmen, erklärt Konrad Diwo.

Bei Ratenkrediten: Kleingedrucktes lesen

Null Prozent Zinsen heißt nicht Null Kosten. Es könnten zum Beispiel Bearbeitungskosten oder Vermittlungsgebühren anfallen, so Verbraucherberater Diwo. Häufig würden zusätzliche und teure Restschuldversicherungen und Kreditkartenverträge mit dem Kredit angeboten. Darauf sollte man verzichten.

Nullzinsfinanzierung beim Autokauf

Autohändler werben damit seit Langem, wenn sie ihren Vertrieb ankurbeln wollen. Tatsächlich verursache jeder Kredit Kosten, sagt Ralph Wefer vom Vergleichsportal VERIVOX. Der Händler übernimmt dann die Gebühren bei der Bank für die Kunden. Der Haken für die Verbraucher: Beim Autokauf gibt es weniger Rabatt.

Der Tipp: unbedingt auch ein Kreditangebot bei der Bank einholen. Laut VERIVOX schneidet der Bankkredit schon bei zehn Prozent Barzahlungsanteil günstiger ab. Im Autohaus kann man dann höhere Preisnachlässe aushandeln. Konrad Diwo von der Verbraucherzentrale rät, Vergleichsangebote nicht nur über Portale im Internet einzuholen, sondern sich direkt bei der Hausbank zu erkundigen.

Ratenkauf im Online-Handel

Auch im Online-Handel wird Ratenzahlung angeboten. De facto nimmt man damit einen Kredit auf. Das Vergleichsportal VERIVOX hat die Konditionen der drei größten Online-Händler geprüft. Das Ergebnis: Ratenzahlung im Online-Handel ist teuer. Die Verzinsung liegt zwischen acht und 15 Prozent. Ratenkredite gebe es bei Banken deutlich günstiger, sagt Wefer.

Zudem sind kostenfreie Sonderzahlungen erlaubt. Ein Vorteil für die Kunden, denn sie sind schneller wieder schuldenfrei. Viele Händlerfinanzierungen bieten solche kostenfreien Sondertilgungen gar nicht an.

Für einen Einkauf über 4000 Euro hat VERIVOX eine Modellfinanzierung durchgerechnet. Bei einer Laufzeit von vier Jahren sind beim Händlerkredit Gesamtkosten von 1400 Euro angefallen. Heißt: Die Kunden zahlen ein gewaltiges Stück mehr als sie sonst zahlen würden.

Günstiger einkaufen ohne Kredit

Grundsätzlich sollte man einen Kredit nur dann aufnehmen, wenn es nicht anders geht. Die beste Geldanlage sei die Vermeidung von Schulden, sagt Wefer. Und: Wer auf Pump einkauft, sollte auf den Warenpreis und die Kreditkosten achten. Beim Ratenkredit schneidet der Bankkredit meist günstiger ab.

Tipp der Verbraucherzentrale: Konsum nicht auf Kredit finanzieren. Vorsicht sei auch geboten, wenn man den Dispokredit benötige, um die Raten zu finanzieren, betont Konrad Diwo. Dann wird aus der Nullzinsfinanzierung schnell eine teure Angelegenheit. Die Verbraucherzentrale fürchtet, dass Nullzins-Kreditangebote dazu verleiten können, mehr einzukaufen, als man sich leisten kann.

"Gut zu wissen" - immer donnerstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja