Spieletipps für den Gabentisch

Spannung, Spaß und mehr

Spieletipps für den Gabentisch

mit Informationen von Julia Becker & Lena Schmidtke   17.12.2020 | 08:45 Uhr

Gesellschaftsspiele aller Art haben in Corona-Zeiten Hochkonjunktur. Aber auch sonst spielen sich Freizeitaktivitäten im Winter mehr drinnen ab. Da sind Spiele das ideale Geschenk zu Weihnachten. Julia Becker und Lena Schmidtke haben deshalb aktuelle Spielideen für Groß und Klein zusammengestellt


"Nova Luna - Edition Spielwiese"

Nova Luna, Spiel des Jahres 2020 (Foto: Verlag Pegaus Spiele)

"Nova Luna"
Edition Spielwiese
Ein bis vier Spieler und ab acht Jahren
Pegasus Spiele
Nominierung für das Spiel des Jahres 2020
Preis: 24,95 Euro

Der Spieletipp von Julia Becker

Ich finde es macht großen Spaß, weil es hübsch gemacht ist, mit hochwertigem Spielmaterial, ein bisschen knifflig ist es und das Spiel hat ein paar Überraschungseffekte zu bieten.

Es wird zum Beispiel nicht reihum gespielt, sondern die einzelnen Spieler entscheiden sich für farbige Spielplättchen, die ihnen vorgeben, wie viele Schritte sie auf dem Mondkreis vorrücken dürfen, und der letzte in der Reihe darf weiterspielen. Mit den Plättchen, die man ergattert, muss man verschiedene Aufgaben erfüllen, d.h. verschiedene Farbkombis zusammensammeln. Gut überlegen ist angesagt! Für jede erfüllte Aufgabe darf man einen Chip abgeben. Wer alle Chips verbraucht hat, hat gewonnen.

Wir haben Nova Luna als „das neue Mensch ärgere Dich nicht“ getauft – Natürlich schnappen einem die Mitspieler immer die Plättchen weg, die man gerade am besten gebrauchen könnte. Top geeignet für eine laute, lustige Familienspielrunde.  


"The World Game"

The World Game (Foto: Verlag)

"The World Game"
Geographie-Kartenspiel
Zwei bis sechs Spieler und ab sieben Jahren
Verlag: The World Game
Preis: 24,95 Euro

Der Spieletipp von Julia Becker

The World Game hat mich interessiert, weil ich ferne Länder spannend finde. Und dieses Geographie-Kartenspiel hat mich nicht enttäuscht: Auch meine Mitspieler waren begeistert. Man kann das Spiel leicht einpacken und mitnehmen, es macht Spaß, und man lernt was dabei.

The World Game funktioniert so ähnlich wie ein Quartett: Ziel ist es, die meisten Länderkarten zu sammeln. Wer als erstes keine Karten mehr hat, verliert. Mit Fakten wie Einwohnerzahl oder Fläche versucht man, sich gegenseitig zu überbieten.

Wer eine schwache Karte hat, darf eine Quizrunde eröffnen: Gefragt werden kann zum Beispiel nach der Hauptstadt oder zu welchem Land die Flagge auf der Spielkarte gehört.

Wer richtig liegt, sammelt Karten ein. Absolut zu empfehlen und lehrreich – oder haben Sie schon mal von einem Land namens Kiribati gehört?


"Saarländer – ein Quartett"

Saarländer Quartett (Foto: Verlag)

"Saarländer"
Ein Quartett mit vielen klooren Saarländer*innen

Projekt des Saarbrücker Graphikdesigners Stefan Grenner
Zwei bis acht Spieler
Altersempfehlung: Ab 17 Jahren
Preis: 12,50 Euro

Der Spieletipp von Julia Becker

Das Saarländer-Quartett ist nicht nur was für „Eingeborene“. Die Karten sind für jeden sehr hübsch anzusehen. Die Zeichnungen der Saarländer und Saarländerinnen wie Oskar Lafontaine oder Nicole sind einfach kloor!

Die Fakten auf den Karten wie „Schaffschuh“ oder „CH-SCH Schwäche“ sind typisch saarländisch, die kleinen Texte auf den Punkt  - und die Kategorien der Vierer-Gruppen sind gut überlegt ausgewählt. In der Kategorie „Mythen und Legenden“ etw gibt es die Werner Freund-Karte.

Außerdem: Sportsfreunde, gelungene Integrationsobjekte und Saarländer „im Reich“. Mit den einzelnen Daten auf den Karten versucht man, seine Mitspieler zu überbieten und die meisten Vierer-Gruppen zusammenzubekommen: Wessen Geburtsort liegt am nächsten zur Saarschleife? Die beste Karte hat da Außenminister Heiko Maas.

Das ultimative Geschenk für waschechte Saarländer und alle anderen – das Quartett gewährt intime Einblicke in die Charaktere von 32 Saar-Promis, die, ehrlich gesagt, alle nicht so ganz ernst gemeint sind. Und genau das macht es so kloor!


"Exit - Das Spiel"

Exit: "Tor zwischen den Welten" (Foto: Verlag Kosmos)

"Exit - Das Spiel"
Reihe kann je nach Spiel ab acht Jahren gespielt werden und ist auch alleine spielbar.
KOSMOS Verlag
Preis: zwischen12,66 Euro und 19,49 Euro

Der Spieletipp von Lena Schmidtke

In der „Exit – Das Spiel“ Reihe beamen wir uns mit unserer Fantasie in die verschiedensten Szenarien, aus der wir nur durch das Lösen von Rätseln entkommen können. Bei fast allen Spielen der Reihe gibt es eine Decodierscheibe, viele Rätselkarten und ein dünnes Buch mit Bildern und Ergänzungen zu den Rätseln.

Das Spielmaterial kann gefaltet, beschriftet und zum Teil sogar zerschnitten werden, selbst die Verpackung wird bei einigen Rätseln benötigt – daher sind die Exit-Spiele nur einmal spielbar. Dafür gibt es ein besonderes Spielerlebnis mit sehr ausgefallenen Rätseln.


"Pictures" – Das Spiel des Jahres 2020

Spiel 'Pictures'  (Foto: Nina Heck)

"Pictures"
Spiel für drei bis fünf Spieler
geeignet ab acht Jahren
PD-Verlag
Preis: 38,80 Euro

Der Spieletipp von Lena Schmidtke

"Pictures", also Bilder gibt es beim Spiel des Jahres so einige - 182 um genau zu sein. Pro Spiel kommen 16 davon zum Einsatz. Sie sind auf kleine Kärtchen gedruckt und zeigen zum Beispiel einen Wasserhahn mit Seife oder einen Bindfaden und Schere. Und diese Bilder müssen mit verschiedenen Materialien „nachgebaut“ werden. Darüber hinaus gibt es auch Bauklötzchen oder Symbolkarten, die ausgelegt werden können, um ein Foto zu imitieren.

Die Mitspieler müssen erraten, welches der 16 Fotos man mit seinen Materialien nachgebaut hat. Wer richtig liegt, bekommt Punkte und wer die meisten Punkte hat, gewinnt!


"Black Stories"

black stories: "nightmare on christmas" (Foto: Verlag moses)

"Black Stories"
ab zwölf Jahren und ab zwei Spielern
Moses Verlag
Preis: zwischen 9,95 Euro und 19,95 Euro

Der Spieletipp von Lena Schmidtke

Die "Black Stories" drehen sich um tragische Unglücke, fatale Zufälle oder dumme Unfälle. Auf Rätselkarten stehen Hinweise, die einer der Spieler vorliest. Die anderen Mitspieler müssen durch Ja-Nein-Fragen herausfinden, was genau passiert ist.

Bei Black Stories müssen wir unser Vorstellungsvermögen ordentlich anstrengen. Dafür können die Spiele der Reihe schön zwischendurch und dank kleiner Verpackung auch auf Reisen gespielt werden.


"Speedy Roll" - Kinderspiel des Jahres 2020

Speedy Roll (Foto: Verlag Piatnik)

"Speedy Roll"
für Kinder ab vier Jahren
ein bis vier Spieler
Piatnik Verlag
Preis: ab 14,61 Euro

Der Spieletipp von Lena Schmidtke

Bei "Speedy Roll" soll der Igel möglichst schnell durch den Wald zurück ins Igelhäuschen gebracht werden. Dazu wird – sagt ja schon der Spiel-Name – schnell gerollt und zwar mit einem Fusselball über sog. Waldteile. Per „Klettverschluss“-Prinzip bleiben am Fusselball die Waldteile haften. Je nachdem, welche wir eingesammelt haben, können wir auf dem Spielplan näher zum Igelhäuschen rücken.

Aber Achtung! Sinnlos draufloswerfen ist eine schlechte Idee: Bleiben zu viele Waldteile am Fusselball hängen, darf der Igel nicht vorrücken – das Kinderspiel des Jahres ist also kein stupides Action-Roll-Spiel, sondern hier muss wohl überlegt geworfen und vorgerückt werden.


Spieletipps aus den "Bunten Funkminuten" am 17.12.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja