Saarländer-Quartett von Stefan 'Ede' Grenner (Foto: SR 1)

Das "Saarländer Quartett"

Renate Wanninger   21.12.2020 | 12:55 Uhr

Heiko Maas hat insgesamt 94 Schaffschuh, Reiner Calmund kommt auf stolze 220. Dafür wurde der Bundesaußenminister nur 33 Kilometer von der Saarschleife entfernt geboren, während der Ex-Fußball-Manager in Brühl das Licht der Welt erblickte und von dort aus sind es 206 Kilometer bis zum saarländischen Wahrzeichen. Hinter diesen zugegeben etwas kuriosen Fakten steckt ein Spiel. Ein Kartenspiel. Das "Saarländer-Quartett".

Audio

Das "Saarländer Quartett"
Audio [SR 3, Renate Wannninger, 21.12.2020, Länge: 02:33 Min.]
Das "Saarländer Quartett"

Ein kleines Kartenspiel, made in Saarland. Insgesamt gibt es 32 saarländische Berühmtheiten. Das Spektrum reicht von Politikern über Künstler bis zu Sportlern. Oskar Lafontaine ist dabei genau so vertreten wie Nicole und Jonas Hector. Und zu diesen Berühmtheiten gibt es acht verschiedene Kategorien. Dazu gehören beispielsweise die "Ch-Sch-Schwäche" oder die Entfernung des Geburtsortes zum saarländischen Wahrzeichen, der Saarschleife.

Erfunden und gestaltet hat es der Saarbrücker Grafik-Designer Stefan Grenner. Ein Spielespaß mit Karikaturen und satirischen Texten voller Augenwinkern.


Auf einen Blick


Saarländer-Quartett von Stefan 'Ede' Grenner (Foto: SR 1)

Saarländer-Quartett
Preis: 12,50 Euro
erhältlich u.a. in Buchhandlungen
und unter: www.edegrenner.de.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 21.12.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja