Marktstand mit Knoblauchzwiebeln  (Foto: SR/Christian Ignazi)

Marktcheck Luxemburg

Christian Ignazi   31.08.2018 | 10:00 Uhr

Der Wochenmarkt in Luxemburg Stadt ist einer der größten und ältesten der Großregion. Schon im Mittelalter boten dort Händler ihre Waren feil. Und noch heute ist der Markt einen Besuch wert. SR 3-Reporter Christian Ignatzi hat sich für "Kappes, Klöße, Kokosmilch" mal vor Ort umgeschaut und auch noch eine Leckerei aus dem Großherzogtum mitgebracht: Luxemburgische Knoblauchsuppe.

Der Wochenmarkt in Luxemburg ist beliebt bei Marktgängern aus der ganzen Großregion. An über 50 Ständen wird frisches Obst und Gemüse angeboten, es gibt Käse- Fleisch-, und Brotstände - kurzum alles, was der Wochenmarktbesucher schätzt.

Austern (Foto: pixabay (CC0))

Neben den Wochemarkt-Klassikern gibt es aber auch eher Außergewöhnliches wie zum Beispiel einen französischen Austernstand, an dem man die Muscheln für 1,50 Euro pro Stück mit nach Hause nehmen kann. Die Austern kann man übrigens auch direkt vor Ort goutieren: Für 9 Euro pro drei Austern bekommt man noch ein Gläschen Crémant oder Pinot Blanc zum Herunterspülen dazu.

Bei all der frischen Auswahl gibt es aber eine kleine Einschränkung: Für deutsche Besucher ist das Einkaufen auf dem Wochenmarkt in Luxemburg vergleichsweise teuer. 1,95 Euro für einen Bund Radieschen, 3,95 Euro für 100 Gramm Chilli. Dafür gibt es aber auch Besonderheiten wie den weit über Luxemburgs Grenzen bekannten Knoblauch.

Knoblauchzwiebeln  (Foto: SR/Christian Ignazi)
Knoblauchzwiebeln an Nicos Marktstand (Foto: Christian Ignazi)

Nico vom Markt nennt sich der Händler, an dessen Stand sich die Knoblauchzwiebeln türmen. Seit 30 Jahren ist Nico schon auf dem Markt vertreten und damit einer der ältesten Händler. Seine Spezialität ist Knoblauch aus den Pyrenäen. Dieser Knoblauch mit seinen violetten Schalen ist dafür bekannt, einen besonders starken Geruch und anregenden Geschmack zu haben - und er eignet sich unter anderem hervorragend für eine Knoblauchsuppe.


Luxemburgische Knoblauchsuppe


Zutaten
1 Kilo Knoblauch
1 großer Kopf Weißkohl
½ Kilo Kartoffeln
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Die Kartoffeln schälen, würfeln und in einem Liter Wasser weich kochen. Den Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und mit den Kartoffeln kochen. Den Weißkohl klein zupfen und zu Knoblauch und Kartoffeln hinzufügen.

Wenn die Zutaten weichgekocht sind, mit einem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Die Kochsendung "Kappes, Klöße, Kokosmilch" - immer samstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen